Kummerkastenantwort 3.274: Was würde meine Familie denken, wenn ich mich als trans outen würde?

Ich bin Emma und 13 Jahre alt. Vor ein paar Monaten hab ich festgestellt das ich Pansexuell bin und hab versucht mich vor meiner Mutter zu outen nur sie hat meine Art von outen einfach ignoriert, ich hatte in meinem Zimmer fast überall die Pansexuellenflagge hingehängt. Als sie rein kam sah sie es und ignorierte es einfach, ich hatte an einem Abend einen Brief geschrieben und ihn auf dem Schreibtisch liegen lassen, in diesem Brief stande alles was meine Mutter nicht über mich wusste. Aber jetzt zum eigentlichen Thema warum ich das alles hier schreibe, seit dem ich denken kann bin ich mit 4 Jungs aufgewachsen, schon damals spielte ich nicht wie mädchen mit Puppen sondern spielte mit Lego und denn Autos meiner älteren brüder. Bei uns waren auch logischerweise auch die vielen Freunde meiner Brüder zu Besuch, ich fände das immer sehr toll und so, aber mir ist aufgefallen das ich immer nur mit Jungs spielte und nicht wie andere mädchen mit Puppen. Ich habe auch eine Tieferere stimme als normale Mädchen, ich fühle mich unwohl im eigenen Körper. Jungs aus meiner Klasse meinen ich hätte zuviel Damenbart, sollte mich schminken und meinen Style verändern, leider tat ich das schon alles aber es macht sie nicht zufrieden. Ich fühle mich einfach unwohl ein mädchen zusein und habe Mal über das Thema “Trans sein” recherchiert, zu meinem Glück ziehe ich bald weg und gehe auf eine andere schule in der mich niemand kennt, meine Einfache Frage war ,, was würden sich die Leute aus meiner Familie denken wenn ich Trans wäre?” Ich weiss nicht wie meine Familie überhaupt zu diesem Thema so steht, meine Mutter hat einen guten Freund der schwul ist. Aber wie kann ich ihr das sagen?! Erster bin ich Pan und dann Trans? Ich weiss nicht wie meine Freunde das aufnehmen würden, meine Freunde sind das einzige was mich Glücklich macht. Meine Beste Freundin würde mich nicht akzeptieren sie weiss leider nicht Mal von der Sexualität. Soll ich mich outen? Ich glaub es wäre gut würd ich’s tun.

Hallo!

Erstens: Was deine Familie und deine Freund*innen allgemein über Transgeschlechtlichkeit denken bzw. darüber, wenn du dich outen würdest, können wir dir nicht sagen. Du kannst das ja mal vorsichtig erfragen, was sie allgemein darüber denken – und dann überlegen, ob du sie an deiner Identität teilhaben lassen willst. Mehr Tipps dazu gibts auch in unserer Coming Out Broschüre.

Zweitens: Du erzählst viel dazu, was du am Mädchen-Sein nicht magst (schminken, mit Puppen spielen…) – das muss aber nicht unbedingt heißen, dass du trans bist. In deinem Text steht zumindest nichts dazu, dass eine andere geschlechtliche Bezeichnung (Junge, nicht-binär, agender…) besser zu dir passen würde. Vielleicht lohnt es sich für dich also nochmal nachzudenken: Hast du keine Lust auf weibliche Geschlechterrollen-Sachen (wenn ja: absolut okay) – oder bist du kein Mädchen (sondern z.B. ein anderes Geschlecht) (wenn ja: auch absolut okay)?

Liebe Grüße,

Annika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert