Kummerkastenantwort 3.575: Ist der Begriff ‘metrosexuell’ diskriminierend?

Kann ich den Begriff metrosexuell noch verwenden oder ist dieser Begriff diskriminierend? Ich habe den auch nicht im Queerlexikon gesehen, weiß aber dass es ihn gibt und er soviel wie metropolitan sexuell bzw. metro ursprünglich “Mutter” bedeutet und für heterosexuelle Männer stand, die sich ungeachtet der Geschlechterrollen gerne etwas femininer kleiden aber nicht schwul sind. Das kam noch aus einer Zeit aus den 80ern, als sowohl schwule Männer wie auch Transfrauen in der Gesellschaft ihr Recht für Anerkennung erkämpften und gleichzeitig New-Romantic aufkam, wo Heteromänner auch öfters Make-Up auflegten. Letztere wollten sich von den anderen Gruppen abgrenzen.

Hallo!

Der Begriff metrosexuell ist tatsächlich erst Mitte der 1990er Jahre aufgekommen und hatte mit queerer Emanzipation meines Wissens nach nicht besonders viel zu tun. Ich würde ihn heute vor allem deswegen nicht verwenden, weil er schlicht aus dem gesellschaftlichen Sprachgebraucht verschwunden ist. Diskriminierend ist er vermutlich dann, wenn er Menschen auferlegt wird, die sich so nicht identifizieren oder deren Geschlechtlichkeit damit abgewertet werden soll.

Liebe Grüße,

Annika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.