Kummerkastenantwort 4.259: Bin ich genderfluid, wenn ich manchmal weiblich und manchmal agender bin?

Ich würde mich überwiegend als Frau identifizieren (was mir auch als Kind zugewiesen wurde), aber nicht mit einigen Rollenerwartungen an Frauen.
Sehr oft fühle ich mich aber auch agender und kann mich mit Figuren, die agender sind, am Besten identifizieren.
Ich glaube, das ist eher ungewöhnlich? Geht das ins Genderfluide?
Vielen Dank (:

Hallo!

Das ist nicht ungewöhnlich – oder zumindest bist du damit nicht alleine.

Und ja, wenn du das als genderfluid labeln möchtest, kannst du das machen (du musst aber natürlich nicht).

Liebe Grüße,

Annika

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. Anonymous sagt:

    Vielleicht könnte girlflux als Label passen