Kummerkasten Antwort 168: Unterschied zwischen befreundet und verliebt sein?

Hey, ich hätte da eine Frage: Woher weiß man, wenn man (noch) undefinierbar queer ist, dass man verliebt/befreundet ist? Ich bin jetzt nämlich auf einer neuen Schule in der Oberstufe und habe mich mit einem Jungen und einem Mädchen, die auch miteinander befreundet sind, angefreundet – und jetzt habe ich irgendwie das Gefühl, als ob ich sie beide mag – ich bin nur nicht sicher, ob das Freundschaft ist oder etwas mehr. Habt ihr da Tipps, woran man das erkennen kann?

Hallo lieber Mensch,

es ist schwer, das zu beantworten – Liebe und Freundschaft bedeuten für verschiedene Menschen ganz verschiedene Dinge. Liebe muss auch nicht unbedingt “mehr” sein als Freundschaft; für manche Menschen sind Freundschaften sehr intensiv, vielleicht sogar intensiver als romantische Gefühle. Es kommt also nicht unbedingt darauf an, wie stark die Gefühle sind.

Wichtiger als die Unterscheidung zwischen romantischen und freundschaftlichen Gefühlen ist vielleicht die Frage: Was für eine Art von Beziehung kannst du dir mit diesen beiden Menschen vorstellen? Möchtest du sie küssen? Willst du mit ihnen kuscheln? Willst du Sex mit ihnen haben oder einfach Zeit mit ihnen verbringen, willst du mit ihnen ins Kino, über Gott und die Welt reden, zusammen reisen, Pläne für die Zukunft machen? Und weißt du, was die beiden wollen? Vielleicht ist es ja wichtiger, all diese Dinge herauszufinden, und gar nicht so wichtig, die Gefühle zu benennen?

Wenn es dir aber doch wichtig ist, einen Namen für die Gefühle zu finden, dann hilft es dir vielleicht, Listen zu machen: Welche Gefühle und Gedanken hattest du bisher gegenüber Menschen, in die du dich verliebt hast? Wie sahen deine Gefühle und Gedanken gegenüber Menschen aus, mit denen du eine enge Freundschaft hattest oder wolltest? Vielleicht kannst du dir ja so einen Überblick verschaffen.

Möglicherweise bin ich auch nicht die beste Person, um dir diese Frage zu beantworten – ich bin quoiromantisch, d.h. für mich sind die Unterschiede zwischen romantischen und platonischen (also freundschaftlichen) Gefühlen irgendwie verschwommen und beides ist für mich gar nicht so klar voneinander zu trennen. Vielleicht trifft das ja bei dir auch zu?

Es gibt außerdem noch den sehr nützlichen Begriff “Squish” – das ist sowas wie ein Crush, nur eben bezogen auf freundschaftliche Gefühle. Wer einen Squish hat, hat vllt. den starken Wunsch, mit der anderen Person/den anderen Personen viel Zeit zu verbringen, eine enge freundschaftliche Beziehung aufzubauen und vielleicht auch eine gemeinsame Zukunft aufzubauen.

Hoffentlich konnte ich dir ein wenig helfen.

Viele Grüße und alles Gute,

Balthazar

Das könnte Dich auch interessieren …