Kummerkastenantwort 506 – Ist es ok, wenn ich keinen Sex will?

Hallo,
Ich hoffe das ich hier niemandem zu nahe trete wenn ich mich das frage oder euch … aber ich glaube ich bin asexuell… (bin übrigens sonst: heterosexuell und weiblich)
Ich gehe davon aus, weil ich nie wirklich Lust auf Sex mit meinem Partner habe, eben nur ganz selten. ich stimme dem sexuellen Verkehr auch meistens erst nach länger Überredungskunst meines Partners zu, was nicht heißt, dass ich unseren Sex nicht liebe, aber ich brauche es nicht so oft wie mein Partner (er eig. Jeden Tag und ich eben nur 1 mal vielleicht in 1 oder 2 Wochen.) Was ich aber komisch finde … und ich hoffe mich wird jetzt keiner verurteilen: ich habe gerne mit “mir selbst” Spaß das geht dann auch öfter nur wenn es darum geht mit meinem Partner “liebe” zu machen habe ich einfach keine Lust.

So nun der Grund warum ich das hier erzähle.. ich bin eigentlich immer davon ausgegangen, dass ich heterosexuell bin. Nun da ich aber so häufig mit meinem Freund diskutiere und ich mich mal schlau machen wollte, was mir nicht stimmt (oder eben stimmt) bin ich nach kurzer Recherche darauf gekommen, dass ich asexuell sein könnte und da ich mir sicher bin, dass es hier einige gibt, die sich damit besser aus kennen als ich es tue, wollte ich noch Rad fragen, ob es zutrifft oder ob ich zum Arzt sollte. Und wenn es zutrifft.. was soll ich dann tun? Muss ich mich outen? Gibt es da überhaupt was zu outen und vor allem wie sage ich das meinem Partner ohne, dass er sich schlecht fühlt und oder mich verlässt?

Danke im vorhinaus für die Antwort…. 🙂

Hallo,

dein Bedürfnis oder fehlendes Bedürfnis nach Sex mit anderen Personen ist erstmal deins. Wenn du für dich sagst, das fehlt mir, mit mehr Drive ginge es mir besser: dann kannst du überlegen, ob dir eine Arztperson helfen kann. Ein Partner, der mehr Sex möchte als du ist da aus meiner Sicht kein Grund für.

Auch das Interesse an Sex mit dir selbst macht dich nicht mehr oder weniger asexuell. Die entscheidende Idee bei Asexualität ist wenig oder keine sexuelle Anziehung zu anderen Personen. Wenn du also sagst, einmal die Woche ist wenig, dann kannst du das Label benutzen. Du hast da schon richtig erkannt: Die Frage da ist dann gar nicht mal so groß, ob du dich da outen solltest. Viel eher, was das bedeutet, und wie du ihm das beibringst.

Das steht für mich in deiner Situation auch nochmal unabhängig davon, ob du das Label benutzen möchtest: Mal mit deinem Freund drüber reden, wie viel Sex du gerne hast. Und wie ihr euch da einig werdet. Deine Sexualität gehört dir. Regelmäßig überredet werden ist dann schon eher entmündigend und nicht so der überzeugende Zustand. Da solltet ihr einen guten Kompromiss finden.

Liebe Grüße
Xenia

Das könnte Dich auch interessieren …