Kummerkastenantwort 507 – ich bin bi aber Frauen sind sexuell interessanter und Männer romantisch

Hey,
Ich habe mich vor meinen engsten Freunden als bi geoutet, aber irgendwie fühle ich mich genau gleich wie vorher und war gar nicht erleichtert oder so. Das verwirrt mich.
Und bi würde theoretisch gesehen als Label auf mich zutreffen, aber ich denke irgendwie dass es doch nicht richtig passt. Ich fühle mich sexuell mehr von Mädchen und romantisch mehr von Jungs angezogen. Gibt es daa und wenn ja gibt es ein label dazu? Vielleicht sind es auch nur Bevorzugungen, ich weiß nicht
Ich finde echt cool was ihr macht, vielen Danke
Liebe Grüße

Hallo,

bevor ich auf deine Fragen eingehe, möchte ich kurz auf deine Erfahrung bei deinem Coming Out eingehen. Während es häufig vorkommt, dass ein Outing für Menschen sehr befreiend ist, ist das nichts, was immer eintritt. In vielen Erzählungen ist das ein großer Punkt. Und, wenn das so ist, ist das sehr schön, ja. Aber es ist nicht gegeben, dass das immer passiert. Das macht ein Coming Out nicht weniger richtig oder valide.

Zu deiner Frage: Ja, da gibt es Labels zu. Die Idee ist, romantische Anziehung von sexueller Orientierung schon im Begriff zu trennen. Also sowas wie homoromantisch und heterosexuell. Oder panromantisch und lesbisch. In diesem Split-Attraction-Model kann das, was du beschreibst, beschrieben werden.

Du kannst dich aber bi nennen, egal ob das Label zu 100% auf dich zutrifft oder nicht. Du entscheidest, welches Label für dich das richtige ist – niemand sonst.

Viele Grüße
Xenia

Das könnte Dich auch interessieren …