Kummerkastenantwort 3.098: Ich will vielleicht testo absetzen

Ich bin ftm, seit fünf Jahren geoutet und bin seit vier Monaten auf testo, wodurch ich selbstbewusster wurde. Ich liebe meine tiefe Stimme und einige andere Effekte, jedoch habe ich kein Problem damit, mich selbst anzufassen, was mich stark an mir selber zweifeln lässt. Ich denke immer, es sollte mir nicht gefallen…und dass ich mich schämen würde, mich vor jemand ausziehen zu müssen (ein Partner finden ist nahezu unmöglich)…es plagt mich an manchen Tagen so sehr, dass ich denke, dass ich besser testo absetzen sollte…..auch das sich bei mir unten alles verändert, gefällt mir plötzlich nichtmehr, dabei habe ich fünf Jahre für all das gekämpft. “was wenn ich mir nur was vor mache und in Wahrheit einfach nur was maskuliner bin” doch misgenderte man mich oder las meinen deadname, traf es mich jedes Mal wie ein Schlag ins Gesicht. Meine Therapeutin redet auch nur darüber, wie meine Woche war. Ich bin an einem Punkt angekommen, an dem ich mich selbst nichtmehr ernst nehmen kann.

Hallo!

Erstens: es ist komplett normal, dass bei einer Hormonumstellung etwas Gefühlschaos herrscht. Es ist aber auch wichtig, das im Auge zu behalten und ggf. nach zu justieren, wohin die Reise gehen soll

Hier sind ein paar Vorschläge/Gedanken, die dir vielleicht Klarheit verschaffen können:

Es gibt mehr als nur Ja/Nein bei Testo. Es gibt die Möglichkeit, Testo zu Microsdosen, d.h. kleinere Dosen zu nehmen. Je nachdem, wie du Testo bekommst (genauer: falls du Gel hast) ist das sogar sehr leicht zu machen. Du könntest also theoretisch auch erstmal mit der Dosis runter gehen und schauen, wie sich das anfühlt.

Zweitens: Es ist nichts verwerfliches, sich selbst anzufassen. Im Gegenteil, Masturbation ist etwas normales, gesundes und kann ein guter Weg sein, den eigenen Körper kennen zu lernen. Der Beginn einer Hormonersatztherapie kann das Verhältnis zum eigenen Körper verändern. Wenn du vor Testo mehr Hemmungen hattest, dich im Intimbereich zu berühren, als jetzt, ist das eigentlich sogar ein Zeichen, dass Testo dafür sorgt, dass du ein besseres Verhältnis zu deinem Körper hast.

Vorschlag: Schau dir Begriffe wie Sex Repulsion Mal an.

Du solltest außerdem deiner Therapeutin ggü äußern können, dass du diese Probleme hast. Ihr müsst nicht über deinen Tag reden, oder das Wetter. Therapiesitzungen sind dazu da, das zu besprechen, was dich belastet.

Aber natürlich ist das alles deine Entscheidung. Wenn du Testo absetzen willst, ist das auch absolut okay. Dein Körper, deine Entscheidung.

Liebe Grüße,

Elias

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.