Kummerkastenantwort 4.497: Mein Freund hat sich übergriffig verhalten und jetzt kann ich ihm nicht mehr vertrauen.

Hallo,
ich weiß nicht ob diese Frage hier rein gehört aber wusste nicht, wo ich sonst hätte einen Rat bekommen sollen, da es mir vor meinen Eltern peinlich ist.

Ich bin 18, Bisexuell und mit meinem Freund eigentlich sehr glücklich gewesen. Derzeit habe ich allerdings wieder eine Phase, in der Frauen sehr attraktiv finde, mein Freund fühlt sich seltsam, wenn er mich dabei „erwischt“, wie ich Lesbian-Edits etc. schaue, weil wir ja in einer Beziehung sind. Wie könnte man damit umgehen?
Und zweitens: Vor einigen Wochen habe ich geschlafen und mein Freund hat mir den BH und das Shirt hoch/weg-gezogen. Wir haben zwar geklärt, dass das falsch war aber seitdem kann ich nicht mehr ruhig neben ihm einschlafen ohne den Gedanken „Hoffentlich macht er nicht nochmal sowas“ oder „Oh nein, seine Hand liegt auf meinem Shirt über der Brust, bitte bitte nicht. Mach einfach nichts weiter okay?“ Wie sollte ich damit umgehen? An sich hatten wir starkes Vertrauen als Grundlage aber seither habe ich meines in ihn irgendwie „verloren“ und traue ihm Sachen zu, die er dachte, er niemals machen würde.

Liebe Grüße und Frohes neues Jahr (wenn auch erst etwas verspätet)

Hallo,

Erstmal: Es tut mir leid, dass du das erlebt hast. Es ist total verständlich, dass dein Vertrauen dadurch erschüttert ist – und dass das jetzt Zeit und Raum brauchst. Letztendlich hast du in der Hand wie du damit umgehen willst und kannst. Du kannst überlegen, was du brauchen würdest, um ihm wieder zu vertrauen – und wenn du (erstmal) nicht mehr neben ihm schlafen willst, dann ist das okay. Es ist okay, wenn du Zeit brauchst (egal wie lange) um das zu verarbeiten und es ist okay, wenn du viele Gespräche brauchst, um das zu verarbeiten. Wenn es dich stark belastet, macht es vielleicht auch Sinn, da mal mit einer Beratungsstelle für sexualisierte Gewalt drüber zu sprechen oder dir Hilfe bei einem*einer Therapeut*in zu holen?

Was den Umgang mit deiner sexuellen Orientierung angeht: Ich glaube, es macht Sinn, mit deinem Freund darüber zu sprechen, wieso er sich damit genau unwohl fühlt, was er befürchtet – und vielleicht auch, wie ihr einen Umgang damit finden kannst, wie du gleichzeitig queere Inhalte konsumieren kannst und er sich in eurer Beziehung sicher fühlt. Ich weiß, das ist anstrengend und so, aber Kommunikation hilft 🙂

Liebe Grüße und Alles Gute für dich,

Annika

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert