Kummerkastenantwort 254 – Bin ich in der a_sexuellen Community willkommen?

Hallo, liebes Team vom Queer-Lexikon!

Ich (cis männlich, schwul, Jungfrau) stelle mir zur Zeit die Frage, ob ich asexuell bin. Es ist nämlich so, dass ich nie Interesse an Masturbation mit anschließendem Orgasmus hatte. Ich hatte vielmehr Angst davor, weil mich Beschreibungen des Gefühls, einen Orgasmus zu haben, abgeschreckt haben. Ich dachte, das könne sich gar nicht gut anfühlen und klinge furchtbar (was sich für mich persönlich im Nachhinein als richtig herausgestellt hat). Irgendwann habe ich schließlich doch einmal masturbiert und habe nach dem Orgasmus sofort gemerkt, dass mir so etwas *wirklich* nicht taugt, und es seitdem gelassen.
Dabei ist mir bewusst geworden, dass ich Sex sehr wahrscheinlich auch nicht mögen werde. Ich weiß, dass A_sexualität etwas anderes ist als ein geringer oder fehlender Sex Drive und ich merke auch an mir selbst, dass es nicht an meinem Sex Drive liegt, dass ich mir die Frage stelle, ob ich asexuell bin. Ich kann vom Anblick oder Gedanken an bestimmte (nackte) Menschen oder fiktive Charaktere – auch beim Sex – erregt werden, aber ist das nicht irgendwie schon sexuelle und nicht mehr nur ästhetische Anziehung, auch obwohl ich mit ihnen in der Realität keinen Sex haben will?
Ich habe mich in der Vergangenheit schon zu Menschen ernsthaft sexuell hingezogen gefühlt und wollte mit ihnen wirklich Sex haben, aber seitdem ich diese Erfahrung mit meinem Körper gemacht habe, glaube ich jetzt, dass mir nicht bewusst war, zu was Sex letztendlich führen würde, und dass ich eigentlich nur schöne Körper wertschätzen möchte, ohne etwas mit ihnen zu machen. Ich habe das Gefühl, dass diese Art von Erfahrung sehr untypisch sowohl in der schwulen als auch in der a_sexuellen Community ist, und habe bisher noch nicht davon gehört, dass Menschen anhand derer entschieden haben, ein Label aus dem a_sexuellen Spektrum für sich zu nutzen. Ich fühle mich wegen fehlendem Interesse an Sex etwas von der schwulen Community entkoppelt, die meiner Erfahrung nach sehr sexualisiert ist, auch wenn ich mich weiterhin vor allem über mein Schwulsein definiere, obwohl ich viele Erfahrungen nicht teile. Ich weiß auch nicht, ob ich in der a_sexuellen Community willkommen wäre und ob ich der Definition von A_sexualität gerecht werde. Über meine romantische Orientierung (homoromantisch, wobei ich „schwul“ bevorzuge) bin ich mir schon lange sehr sicher; ich hoffe, Ihr könnt mir auch bei meiner sexuellen Orientierung helfen.

Liebe Grüße und danke im Voraus für Eure Antwort und Eure bisherige und zukünftige Aufklärungsarbeit!

Hallo du,

viele Leute fühlen sich nicht a_sexuell, a_romantisch, bi, queer, etc. genug und haben deshalb das Gefühl, das jeweilige Label nicht verwenden zu dürfen. Allerdings sollte ein Label immer als Hilfe für dich da sein, um dich beispielsweise besser beschreiben zu können. Es gibt keine Regeln dafür, wie genau du sein musst, damit ein Label auf dich passt. Wichtig ist einzig, dass du dich mit dem Label wohl fühlst.

Und was die jeweils dazupassende Community angeht – du wirst wohl leider überall Personen finden, die Gatekeeping betreiben, also Leute ausschließen die nicht in ihr Weltbild passen, und so tun als würden sie die Regeln machen. Aber glücklicherweise ist die Mehrzahl der Leute, auch in der a_sexuellen Community, nicht so. Schau dich doch mal in der Community um, beispielsweise auf dem Forum AVEN oder gehe zu lokalen Treffen und Stammtischen – ich garantiere dir, dass du nicht der einzige bist, der sexuelle Anziehung verspürt, auch wenn er keinen Sex haben möchte.

A_sexualität ist ja ein Spektrum, was wir durch den Unterstrich ausdrücken. Keine zwei a_sexuellen Personen sind gleich. Manche a_sexuellen Personen wollen gar nichts mit Sex zu tun haben, manche fantasieren, manche masturbieren, und manche haben sogar aus verschiedenen Gründen Sex. Wenn du erregt von bestimmten nackten Personen oder fiktiven Charakteren bist, bedeutet das nicht, dass du weniger ein Recht darauf hast, dich a_sexuell zu nennen. Und ob das nun ästhetische oder sexuelle Anziehung ist, ist oft schwer zu unterscheiden – aber letztlich hängt davon nicht ab, ob du a_sexuell bist. Wenn du das Gefühl hast, dass das Label für dich passt, und du dich damit wohl fühlst, gibt es keinen Grund, dass du es nicht verwenden solltest. Vielleicht passt für dich ja auch der Begriff “greysexuell” – so bezeichnen sich Personen, die sehr wenig sexuelle Anziehung verspüren, oder nur in bestimmten Situationen. Greysexuelle Personen sind auch Teil der a_sexuellen Community.

Und was A_sexualität und Schwulsein angeht: Klar ist die schwule Community in vielen Teilen sexualisiert, und vielleicht ist das dann einfach nicht deine Szene. Aber es gibt ja auch viele schwule Personen, die sich nicht damit identifizieren und ihre eigenen Spaces schaffen. Bestimmt findest du auch in der a_sexuellen Community andere schwule Personen, und ihr könnt euch mal über eure Erfahrungen austauschen.

Ich wünsche dir ganz viel Glück dabei, die a_sexuelle Community kennenzulernen und hoffe dass du da auf tolle Leute triffst!

Schreib uns gerne wieder wenn du weitere Fragen hast und erzähle uns wie deine Suche nach der passenden Community weiterging 🙂

Liebe Grüße und einen guten Start ins neue Jahr,

Funny

Das könnte Dich auch interessieren …