Kummerkastenantwort 324: Ich traue mich nicht, mich zu outen

Hallo zusammen,
ich weiß seit einigen Jahren, dass ich lesbisch bin. Vor Kurzem habe ich mich bei zwei guten Freunden geoutet, jedoch blieb es erstmal dabei. Ich spreche immer noch nicht gerne darüber und vermeide eigentlich auch so gut es geht das Thema. Für mich selber weiß ich eigentlich, dass ich mein Coming Out gerne hätte und es nicht mehr verheimlichen möchte. Wenn sich jedoch Chancen dazu ergeben, verlässt mich meist jedoch trotzdem der Mut und ich wechsel das Thema. Habt ihr irgendwelche Tipps etc. für mich? Danke für`s Lesen!

Hallo lieb* Unbekannte*r,

Zuerst einmal: Du hast keine Pflicht, dich zu outen. Wenn du noch nicht bereit bist, wenn du dich damit unwohl fühlst etc., dann ist es vielleicht auch eine gute Idee, noch ein bisschen zu warten.

Was dir veilleicht helfen kann, ist der Kontakt mit anderen Menschen, die auch lesbisch sind (z.B. über eine Jugendgruppe oder Facebook-Gruppen etc.). Dann kannst du dich über deine Sorgen und Ängste austauschen, bei Menschen, die dich verstehen werden. Dann fühlt sich das Lesbisch-Sein vielleicht auch nicht mehr so ungewöhnlich an.

Bei einem Coming Out hilft es manchmal auch, eine Person dabei zu haben, die dir den Rücken stärken kann und die dich auf jeden Fall akzeptiert.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

Liebe Grüße und Alles Gute für dich,

Annika

Das könnte Dich auch interessieren …