Kummerkastenantwort 325: Eigentlich will ich gar kein Geschlecht haben.

Huhu liebes Queer Lexikon Team.

Ich weiß gar nicht, wie ich anfangen soll. Also, ich befasse mich in letzter Zeit sehr mit diesen ganzen Begriffen, die doch sehr verwirrend für mich sind. Zumindest was mich betrifft. Was ich auf jetzt auf jeden Fall weiß ist, dass ich panromantisch bin, weil ich mich in alle Menschen, egal welches Geschlecht verlieben könnte und grey asexuell. Die Asexualität hat mir bis jetzt schwer zu schaffen gemacht und ich wollte es lange nicht wahr haben, weshalb ich mich oft zu Handlungen gezwungen habe, die gegen meine Natur sind. Da bin ich jetzt aber im Reinen mit mir. Wurde mit 38 Jahren ja auch mal Zeit.

Was mich so verwirrt, ist die Geschlechtsidendität. Ich wurde als Frau geboren, mag auch meinen weiblichen Namen und ich kleide und style mich auch gerne feminin. Denoch kann ich mich mit dem was ich habe nicht anfreunden. Am liebsten hätte ich weder eine Vagina, noch Brüste. Finde das auch bei anderen nicht anziehend. Genauso geht es mir auch mit Penisen. Also mir wäre es am liebsten, wenn ich gar kein Geschlecht hätte. Also ich fühle mich da weder männlich noch weiblich. Gibt es dafür überhaupt einen Ausdruck oder empfinde ich so, weil mich Sex generell kaum bis gar nicht interessiert?

Gibt es auch noch andere Menschen, die so empfinden? Ich fühle mich oft wie ein Alien. Einfach nicht passend :-/
Ich bedanke mich jetzt schon für die Antwort und die Arbeit, die ihr hier leistet.

Hallo,

Diese Antwort wird eher kurz, du hast sehr direkte Fragen gestellt und dafür gibt es tatsächlich auch direkte Antworten. Passiert hier ja auch nicht so oft.

Zu deiner ersten Frage, ob es dazu einen Ausdruck gibt: Ja, im Zweifel sogar mehrere, die verschiedene Aspekte hervorheben. Vielleicht ist Agender, nicht-binär oder Neutrois was passendes.

Zur zweiten Frage, ob es noch andere Personen gibt, die so empfinden: Ganz klares ja. In einer Gesellschaft, die derart viele und starke Geschlechternormen mitbringt und einfordert, ist es leider ziemlich schwierig, sich das einzugestehen und dafür Raum zu nehmen, aber ja, du bist damit nicht allein.

Liebe Grüße
Xenia

Das könnte Dich auch interessieren …