Kummerkastenantwort 642 – Wie kann ich mich in der Schule outen?

Hallo 🙂
Jetzt wo das neue Schuljahr bald anfängt und ich bei meinen Eltern geoutet bin, möchte ich endlich in der Schule mit meinem richtigen Namen und meinen korrekten Pronomen angesprochen werden.
Ich wollte meiner Stufe einfach über WhatsApp in die gruppe schreiben, wie sie mich nennen sollen (ich erwarte wenig transphobe, aber wenn, dann bin ich nicht alleine und ich schaff es da durch), aber meine richtige Angst sind meine Lehrer*innen. Prinzipiell würde ich ein Gespräch mit meinem Tutor suchen, blöd ist nur dass dieser rechtspolitisch ist, und mich nicht ausstehen kann. Ich habe vor mit der Schulsozialarbeit zu reden, und mit meiner LK Lehrerin, die extrem lieb ist und mich sicher unterstützt.
Das ist alles so ein riesiger Schritt und ich habe Angst. Meine Eltern werden mir nicht helfen, weil sie mein coming out nicht besonders gut aufgenommen haben, und ich habe das GefĂĽhl, nicht mehr zu wissen, was ich machen kann.

Habt ihr eine Idee, wie ich das in der Schule anstellen kann?

Vielen vielen Dank!

Hallo zurĂĽck,

ohje, unsere Antwort kommt sicher etwas zu spät, da das neue Schuljahr ja schon angefangen hat.

Zum Glück würde ich dir sowieso sagen, dass ich deine eigenen Ideen schon richtig gut finde. Ich glaube, ich hätte dir genau das geraten: dir Unterstützung bei einer Lehrperson zu holen, der du vertraust. Deine Schulsozialarbeiterin kann sich dann bei anderen Lehrer*innen und in der Schuladministration für dich einsetzen wenn es z.B. um neuen Namen und Pronomen geht.

Wenn du sagst, dass du in deiner Klasse vermutlich vor allem auf Unterstützung stoßen wirst, dann ist das richtig großartig. Vor allem darum, weil dann auch Mitschüler*innen die Lehrer*innen verbessern und erinnern können (und das machen sie in meiner Erfahrung richtig gern, wenn sie beim Thema trans auf Zack sind).

Vielleicht findest du unter den Lehrer*innen auch welche, die dich bei dem Thema im Kontakt mit deinen Eltern noch etwas unterstützen können. Ich glaube dass es für Eltern gut ist zu sehen, das andere Erwachsene in deinem Umfeld gut und entspannt mit deinem trans-sein umgehen können.

Ich hoffe, du hattest einen guten Schulstart und wĂĽrde mich auf jeden Fall ĂĽber einen kleinen Bericht freuen, wenn du magst.

Viele GrĂĽĂźe,

Rabia

Das könnte dich auch interessieren â€¦