Kummerkastenantwort 2.746: Bin ich vielleicht genderfluid?

Heyyy,

Immomentan bin ich mir unsicher über mein gennder und frage mich ob ich genderfluid bin, bin mir aber nicht sicher.

Anderseits mag ich meinen weiblichen Körper und ziehe mich auch meistens feminin an sehr freizügig (obwohl ich finde das es eigentlich kein gender für klamotten gibt) ich fühle mich auch wohl mit den Pronomen she/her. Aber manchmal würde ich auch gern ein Junge sein und so rüberkommen als einer. Manchmal würde ich auch gerne so aussehen wie meine idole die meistens männlich sind. Mit meinen Brüsten bin ich zwar meistens zufrieden aber wenn ich oberkörper frei bin find ich sie irgendwie störend. Ebenfalls lese ich auch eher gay romances mit männern als mit frauen obwohl ich auch eine freundin hab und ich mir sicher bin das ich auf frauen stehe aber auch auf männer (bin pan). Ich wünsche mir auch manchmal sachen zu machen die eher “männlich” sind oder so rüberzukommen. Jedoch hab ich auch einige “weibliche” eigenschaften. Ich weiß auch nicht ob ich mich mit he/him pronomen wohl fühlen würde.

Deswegen frag ich mich ob ich genderfluid oder auch non-binary sein könnte.

Vielleicht könnt ihr mir helfen 🙂

Hej,

möglich ist erst mal alles. Wichtig für dich ist vielleicht: Dein Style kann, aber muss nichts über dein Gender aussagen, genauso wenig wie dein Name, deine Pronomen, deine Label, deine Eigenschaften etc. Du kannst aber natürlich alles in Ruhe und wenn nötig auch immer wieder ausprobieren um herauszufinden, was für dich am besten passt, womit und worin du dich am wohlsten fühlst. Probier dich aus, teste, verwirf, finde was Neues, es darf auch tatsächlich spielerisch sein und kann viel Spaß machen.

Übrigens: Alle dürfen Gay Romance gut finden, egal welches Gender.

Liebe Grüße,
Valo

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.