Kummerkastenantwort 3.271: Ich habe viele Fragen zu meiner Sexualität und meinem Geschlecht.

Lesbisch, Demigirl, andere Gedanken

Hi ich (w13) habe hier vor einer Weile schon mal eine Nachricht geschrieben, über die ich nochmal nachgedacht habe. In den Ferien hat man ja viel Zeit dazu… ich bin nicht so gut im formulieren 🙂 hoffe ihr könnt mir einigermaßen folgen
1. Ich identifiziere mich eigentlich mit Lesbisch, aber in letzter Zeit fällt mir auf, dass ich Jungen in LGBTQ+-Serien ganz süß finde. Im reallife stehe ich aber nur auf mädchen… glaube ich. Ich habe Angst, dass ich mich irgendwie selbst dazu zwinge Lesbisch zu sein (war mir irgendwie von einem Tag auf den anderen sicher) Ich bin einfach verwirrt
2. Vor ein paar Wochen mussten wir ( In der Schule) in eine neue Turnhalle wechseln. Ich bin also direkt zu einer Angestellten gegangen um eine Umkleide für meine beste Freundin (mtf) zu organisieren. In dem Moment habe ich mich das erste Mal irgendwie komisch als mädchen gefühlt. Ich wollte irgendwie auch in eine diverse Umkleide… aktuell gehe ich immer 5 Minuten vor Schluss in die Umkleide und ziehe mich alleine um. Es gibt noch eine andere Situation in der ich mich komisch fühle. Ich habe meine Tage jetzt schon eine weile, aber ich komme damit nicht klar. Es fühlt sich falsch an. Ich soll mit meinem Hund rausgehen? Ich kann einfach nicht. Kann so auch oft nicht zur Schule.
3. Ich habe mich vor ein paar Tagen vor meiner besten Freundin als demigirl geoutet. Es hat sich falsch angefühlt, wie viele meiner outings aber sobald ich dass gefühl habe, dass ich (denkt euch mal kurz ne Sexualität aus) bin muss ich es jemandem sagen, da ich sonst wirklich die GANZE Zeit darüber nachdenke. Ich halte es nicht aus dass in meinem Kopf zu haben ohne mit jemandem darüber reden zu können
4.Meine beste Freundin ist in meinen ex verliebt… ich habe ihr gesagt, dass es ok für mich ist aber es kommt mir so falsch vor. Er hat oft Müll gemacht gemacht. Sie soll dass nicht auch durchmachen müssen. Es fühlt sich falsch an, daran zu denken, dass sie zsm kommen.
Lg

Hallo,

Du wartest schon eine ganze Weile auf eine Antwort von uns. Das tut mir leid.

Ich gehe mal deine Punkte nacheinander durch.

  1. Du schreibst ja, dass diese Anziehung zu Jungs/Männern eigentlich nur bei fiktionalen Charakteren vorkommt. Ich glaube, du kannst da einfach noch ein bisschen weiter drüber nachdenken. Was ist denn für dich der Unterschied zwischen diesen Charakteren und den Menschen im realen Leben? Wenn für dich das Label ‘lesbisch’ doch nicht mehr passt, dann ist das auch okay. Gib dir Zeit, das herausufinden.
  2. Ich glaube, du bist am Anfang einer Selbstentdeckungsphase. Was ich damit sagen will: Achte auf diese Zeichen des Unwohlseins – und vielleicht auch nach Zeichen, in welchen Situationen und womit du dich wohlfühlst und schau mal, wohin dich das führt. Vielleicht kannst du dir auch Hilfe mit deiner psychischen Gesundheit organisieren? Zum Beispiel könnten deine Eltern oder Schulsozialarbeiter*innen oder Schulpsycholog*innen dir helfen.
  3. Wie wäre es denn, wenn du mal bei uns im Regenbogenchat vorbei kommst? Da kannst du in einem sicheren Rahmen ganz viele Label ausprobieren, bis du eins (oder mehrere) findest, das zu dir passt.
  4. Nur weil deine Freundin in deinen Ex verliebt ist, heißt das ja nicht unbedingt, dass sie zusammenkommen. Und du kannst deiner Freundin natürlich auch von deiner Beziehung zu deinem Ex erzählen, wenn du das möchtest.

Liebe Grüße,

Annika

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.