Kummerkastenantwort 3.776: Meine Mutter deadnamed und misgendert mich

Hi, mein Name ist Kai. Ich bin 16 und nonbinär. Ich habe mich meiner Mutter gegenüber geoutet, allerdings benutzt sie weiterhin meinen deadname und nennt mich z.B. ihre Tochter, obwohl ich mich mit so etwas nicht so wohlfühle. Sie akzeptiert zwar, dass ich queer bin und unterstützt mich irgendwo auch, aber macht dann halt so etwas. Ich bin mir sehr unsicher, wie ich das ansprechen soll, und hatte gehofft, dass ihr mir helfen könntet. Danke schonmal!

Hallo Kai!

Das klingt jetzt vielleicht hart, aber wenn deine Mutter dich missgendert und deadnamed, dann unterstützt sie dich nicht. Weil “ich unterstütze dich” ist erstmal nur ein Lippenbekenntnis, darauf müssen auch Taten folgen.

Ob du sie drauf ansprechen solltest, solltest du davon abhängig machen, ob du dann noch sicher bist. Was ist der Worst Case? Setzt deine Mutter dich vor die Tür, oder droht dir womöglich Gewalt? Du bist schon geoutet, dementsprechend ist diese Katze aus dem Sack, aber tu bitte nichts, was deine physische Sicherheit gefährdet.

Wenn du sie drauf ansprichst, mach dir vorher eine Liste. Mach ihr klar, was für dich deine Geschlechtsidentität bedeutet, was es bedeutet mit dem falschen Namen angesprochen zu werden und wie du dich dabei fühlst. Viele Eltern haben Angst “ihr Kind”, bzw. die Version ihres Kindes, die sie kennen, zu verlieren. Du kannst dem zumindest ein bisschen mit Dingen wie “ich bin immernoch dein Kind, nur mit anderem Namen” vorweg beugen, aber das ist womöglich etwas, wo du auf Unmut stoßen könntest.

Wenn du es angesprochen hast, dann kannst du es dir einfach zur Gewohnheit machen, sie zu korrigieren. “Meine Tochter” – “Kind”, “[Deadname]” – “Kai”, usw. Das braucht womöglich etwas Sitzfleisch, aber vorrausgesetzt deine Mutter will lernen, kann das gut helfen.

Ich weiß, das ist keine eindeutige Antwort mit 100% Erfolgschance, aber ich hoffe ich konnte dir helfen!

Liebe Grüße,
Kim

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert