Kummerkastenantwort 4.466: Wie kann ich mich bei Freund*innen und in der Schule als trans outen?

Hallo, liebe/r Kummerkasten
Ich bin 12 Jahre und ftm(noch nicht geouted) fühle mich richtig unwohl in meinem Körper(weiblich) und auch in der weiblichen Rolle. Ich traue mich nicht das Thema Trans bei meinen Freunden oder in der Klasse anzusprechen, weil ich Angst habe das ich meine Freunde verliere. Wenn ich es ansprechen wollte habe ich dann immer einen Rückzieher gemacht.
Das Thema beschäftigt mich jetzt schon über ein Jahr und die Last wird immer wie größer. In der Schule kann ich mich kaum noch konzentrieren.
Ich hoffe

Hallo!

Du musstest eine Weile auf eine Antwort von uns warten. Das tut uns leid.

Ich kann gut verstehen, dass ein Outing in der Schule sehr stressig und angsteinflößend für dich sein kann. Aber es klingt auch so, als wäre es für dich wohl am Besten, das Thema mal anzusprechen, und loszuwerden, was dir am Herzen liegt.
Vielleicht hilft es dir, wenn du dich nicht bei allen auf einmal outen musst? Hast du vielleicht eine*n Freund*in, bei dem*der du dir ziemlich sicher bist, dass du Verständnis und Unterstützung bekommst? Das macht es später dann viel leichter, weil du das Gespräch ja schonmal geführt hast, und außerdem kannst du dir auch leichter moralische Unterstützung holen, wenn du schon eine Person hast, auf die du dich verlassen kannst.

Vielleicht hilft es dir auch, es nicht persönlich ansprechen zu müssen. Du kannst dich zB auch via Textnachricht oder Brief outen.

Und wenn du dir ganz unsicher bist, musst du dich auch gar nicht selbst outen, sondern kannst zuerst mal nur das Thema trans ansprechen, und mal die Reaktionen abchecken.

Ich weiß sich zu outen kann schwierig sein. Aber meistens läuft es auch viel besser, als befürchtet. Ich bin mir sicher, du schaffst das!

Ich hoffe, ich konnte dir damit etwas weiter helfen!
Alles Gute
Lily

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert