Kummerkastenantwort 4.504: Ist es normal, dass ich mich mit englischsprachigen Labels wohler fühle?

Ist es normal, dass ich mich (was mein Geschlecht angeht) mit englischen Begriffen, z.B. (trans) boy, (trans) guy oder (trans) man, viel wohler fühle als mit deutschen, z.B. (trans) Junge oder (trans) Mann? Und was kann ich dagegen tun?

Hallo!

Ich würde sagen, dass das ganz normal ist. Viele Menschen haben zu unterschiedlichen Sprachen, die sie sprechen, unterschiedliche Beziehungen – das kommt z. B. auf den Kontext an, in dem sie diese Sprache hauptsächlich verwenden. Und wenn du z.B. viel über queere Dinge auf Englisch ließt und hörst und das für dich gute Erfahrungen sind, dann ist es glaube ich kein Wunder, dass du englische Label lieber verwendest.

Dagegen musst du nichts tun, wenn du das nicht willst. Du kannst natürlich versuchen, die deutschen Begriffe positiv zu besetzen, also sie in einem positiven Kontext zu verwenden und mehr deutschsprachige Dinge dazu zu konsumieren, die positiv sind – aber wie gesagt: Das musst du nicht zwingend tun.

Liebe Grüße,

Annika

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert