Kummerkastenantwort 332 – Kann ich mich in der Schule outen?

Hi,

ich bin Sam und 15. Ich bin nonbinary/trans (they/them, NBLW) wurde aber als mädchen geboren.
Ich bin noch nicht geoutet weder vor Freunden & Familie noch in der Schule .
Ich bin noch nicht bereit mich vor meiner Familie zu outen, würde das aber gerne in der Schule machen.
Kann ich von meinen Lehrern verlangen mich mit “Sam ” und they/them anzusprechen?

Hallo Sam,

verlangen kannst du ziemlich viel. Die entscheidende Frage ist, was dann passiert und was davon passieren soll.

Lehrer*innen sind bei allem, was passiert immer in einer Abwägung, ob und wem sie davon erzählen. Also speziell der Schulleitung, Vertrauenslehrer*innen oder Schulpsycholog*innen oder eben deinen Eltern. Um sicherzugehen, dass niemand deiner Lehrkräfte dich bei deinen Eltern outet, solltest du das also direkt dazu sagen.
Ob sich deine Lehrer*innen daran halten kann ich dir leider nicht versprechen. Vielen ist nicht-binärsein fremd und es ist auch oft nicht klar, wie wichtig es wäre, Pronomen und Namen zu achten.

Gedanken machen solltest du dabei auch, wie du das nicht nur mit deinen Lehrer*innen machst, sondern auch mit deiner Klasse. Wenn Lehrer*innen auf einmal anfangen dich Sam zu nennen und in deiner Klasse niemand weiß, was das soll, hast du auch noch nicht viel gewonnen. Vielleicht ist es eine gute Idee, wenn du mal deine*n Klassenlehrer*in um ein Gespräch bittest und ihr gemeinsam schaut, was ein guter Plan wäre.

Ich wünsche dir in jedem Falle viel Erfolg damit. Schreibe uns gerne noch mal, wenn sich da was ergeben hat und du uns davon berichten magst.
Liebe Grüße
Xenia

Das könnte Dich auch interessieren …