Kummerkastenantwort 419 – Wie ist das eigentlich mit der christlichen Schöpfungsgeschichte und queeren Menschen?

Warum hat die Kirche was gegen LGBTQI+ ?

Ich meine in der Bibel steht: “Gott schuf also den Menschen als sein Abbild; Als Abbild Gottes schuf er ihn. Als Mann und Frau schuf er sie.” [Gen 1, 27] Das bedeutet ja er schuf ihn wie er selbst ist, 1 Mann und 1 Frau…Gott ist nicht zwei Frauen und ein Mann oder anders, er ist ein Mann und eine Frau und so schuf er auch uns… aber wieso ist dann Queer nicht “erlaubt”? Nur weil Gott einen Mann und eine Frau als erstes erschuf?

Lg verwirrtes Ding xD

Hallo,

Dazu gilt als erstes: Nur weil etwas in der Bibel steht, oder in irgendeinem Buch, sollte das für niemand je einen Maßstab sein, um Menschen abzuwerten.

Zur Bibel

Dann: Gerade die Bibel richtig zu verstehen ist schwierig. Menschen sind sich darüber nicht einig, deswegen wurden schon Kriege geführt, finde es beeindruckend, dass irgendwer da in irgendwas so sicher sein kann, um damit zu argumentieren und anderen zu sagen, sie lägen falsch. Für mich persönlich ist wichtig für diese Stelle: In dem Text geht es, darum, wie die Welt erschaffen wurde. Es gibt Kaulquappen, die kommen in dem Text aber nicht vor. Viele Pflanzen werden nicht genau benannt. Und genau so sehe ich es für die Menschen auch: Da werden zwei Varianten benannt. Die Liste ist nicht abschließend. Dann gilt weiterhin: Wenn sowohl Frau als auch Mann ein Abbild Gottes sind, dann kann Gott nicht Frau oder Mann sein. Dann ist das Geschlecht selbst nicht ein Abbild Gottes. Und dann sind auch diejenigen, die nicht Mann und Frau sind genau so ein Abbild von Gott.

In einem Satz: Wer versucht, queeren Menschen auf Basis von dieser Bibelstelle irgendwie zu unterstellen, dass Gott sie so nicht will, sie so nicht gedacht sind, dass sie so nicht zur Kirche gehören können, oder sonst einen Unfug in die Welt zu setzen, tut das nicht auf Basis der Bibel.

Zur Kirche

Kirche ist historisch gewachsen und hängt da teilweise in Strukturen fest. Und ich lehne mich aus dem Fenster, aber ich sage ganz klar: Die haben da Unrecht. Das einfach falsch und grober Unfug, in einer Religion, die mit der Zusage, dass wirklich alle alle alle zu Gott kommen, daher kommt, eine Institution hergeht und sagt aber du nicht – was ein Mumpitz.

Ich hoffe, ich konnte dir halbwegs schlüssig darlegen, wie sich das mit der von dir genannten Bibelstelle und queeren Menschen verhält.

Eine tolle Anlaufstelle für christliche queere Menschen ist Zwischenraum – vielleicht findest du auf dieser Webseite noch weitere interessante Sachen für dich.

Liebe Grüße
Xenia

Das könnte Dich auch interessieren …