Kummerkastenantwort 2.780: Habe ich meine Sexualität verloren?

Hallo zusammen!
Ich hätte mal eine Frage zu meiner Sexualität. Ich weiß, dass ich mich nicht labeln brauche, dennoch ist mein Kopf zurzeit ein echtes Chaos.
Ich bin jetzt 20. Seit ich 15 bin weiß ich, dass ich primär auf Frauen stehe. Ich hatte immer hochsexualisierte Fantasien mit Frauen (besonders mit den Mädchen auf die ich stand). Ich habe mich auch immer und überall nach Frauen umgeschaut. Seit ca. einem Jahr habe ich kein sexuelles Interesse mehr an Frauen. Ich finde Frauen zwar schön, aber nicht mehr heiß. Besonders auf emotionaler Ebene finde ich Frauen hochinteressant. Selbst wenn ich ‘verliebt’ bin sind sehr wenige, meist erzwungene, sexuelle Fantasien da. Wenn ich mit einer schlafe, genieße ich es auch, habe Spaß und es erfüllt mich. Aber irgendwie fehlt mir meine alte Wahrnehmung von Sex.
Ist das einfach nur das Ende der Pubertät? Kann man seine Sexualität einfach ‘verlieren’? Oder was ist da los?

Hallo!

Ich kann mir gut vorstellen, dass das, was du da erlebst verwirrend und vielleicht auch belastend ist.

Wir sind hier keine medizinischen oder therapeutischen Fachkräfte, deswegen kann ich dir auf dieser Ebene nicht weiterhelfen. Ich kann dir aber sagen, dass es normal ist, dass Sexualität sich (anlasslos) verändert. Es kann sein, dass das bei dir passiert ist, muss es aber nicht.

Wenn dich das Thema stresst und du gerne Antworten hättest, kannst du mit einem*einer Ärzt*in und/oder (Sexual-)Therapeut*in darüber sprechen. Weil aber Asexualität noch so pathologisiert wird, kann es sein, dass dir verschiedene “Heilungsmöglichkeiten” angeboten werden, je nach dem, was da gefunden wird. Da wäre es gut für dich zu wissen, ob du einfach nur Antworten willst, dein Zustand aber an sich ok für dich ist oder ob du tatsächlich therapeutische/medizininische Interventionen möchtest.

Ich hoffe, das hilft dir weiter.

Liebe Grüße,

Annika

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.