Kummerkastenantwort 4.035: Bin ich auf dem aromantischen Spektrum?

Liebes Queer-Lexikon-Team!
Ich (w, 15, ace) habe eine Frage zu meiner romantischen Orientierung. Ich war eigentlich nur einmal richtig verliebt (in einen Jungen), hatte aber schon mehrere “Squishes” auf Mädchen, zumindest glaube ich das. Dann fand ich sie ästhetisch in einem gewissen Maße anziehend, wollte gerne in der Nähe von ihr sein und eine enge Freundschaft oder vielleicht sogar eine queerplatonische Beziehung (aber ohne Küssen, Kuscheln, Sex) entwickeln, aber keine romantische Beziehung. Ich vermute, dass es Squishes sind/waren, da ich selbstverständlich auch mit anderen Leuten befreundet war/bin, denen gegenüber die platonischen Gefühle zwar da, aber nicht so stark waren, denn ich hatte auch immer nur einen Squish (falls es sich überhaupt um Squishes handelt) zur gleichen Zeit. Ich kann das irgendwie schwer erklären, sorry 😅
Meine Frage ist nun, ob ich vielleicht auf dem aromantischen Spektrum liegen könnte (z.B. Grayromantik),weil ich mir sehr unsicher bin. Schließlich hatte ich ja auch mal romantische Gefühle für diesen Jungen und war dann auch eifersüchtig, wenn ich ihn mit anderen Mädchen gesehen habe…
Vielen Dank für eine Antwort und dass ihr diesen Kummerkasten überhaupt anbietet!
Liebe Grüße

Hallo,

die Dinge, die du hier beschreibst, passen durchaus zu Personen auf dem aromantischen Spektrum. Insofern: Wenn du dich mit diesem Label wohlfühlst, dann nutz das.

Liebe Grüße
Xenia

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. Anonymous sagt:

    Super, vielen Dank für die Antwort!