Kummerkastenantwort 4.071: Ich habe viele Fragen zum Lesbisch-Sein

Viele Fragen zum Thema lesbisch sein.

Liebes queer lexikon Team,
Ich bin w, fast 14 Jahre alt und sehr verwirrt. Seit ungefähr einem Jahr denke ich ich könnte bi/ lesbisch sein.

Ich habe mich einmal in ein Mädchen verliebt und hatte davor auch “crushes” auf Mädchen. Irgendwie war seit ich 11 bin hetero sein keine Alternative.

Seit ca. 5 Monaten ist der Gedanke das ich lesbisch sein könnte permanent in meinem Kopf. Es gibt viele Momente in denen ich mir sicher bin lesbisch zu sein. Aber dann kommen zum Beispiel Gedanken wie: Du hast dich bereits in einen Jungen verliebt oder du steigerst dich da rein, du willst was besonderes sein… ich komme also seit einem Jahr nicht zu irgendeiner Erkenntnis oder einem endgültigen inneren coming out😢. Ist das normal?
Bei meinen engen Freunden bin ich geoutet, so wie bei meiner Cousine. Meine Familie ist tolerant. Meine Klasse eher homophob, also muss ich mein “vielleicht bin ich queer” verstecken. Das ist sehr anstrengend.

Ich weiß ich sollte mir nicht so einen Stress machen aber irgendwie mache ich mir schon Stress herauszufinden ob ich lesbisch sein könnte. Als bisexuell möchte ich mich nicht so gerne bezeichnen weil es irgendwie nicht zu mir passt . Generell bin ich fast nicht an Jungs interessiert. Oder ist einfach noch kein Junge gekommen in den ich mich verlieben konnte ? War und ist es ein Fehler mich der questioning Phase zu outen? Und ist es normal dass ich das Wort “lesbisch” nur in meinem Gedanken passend finde und wenn ich es ausspreche hört es sich falsch an?

Es gibt es noch andere Gefühle warum ich lesbisch sein könnte. Zum Beispiel hätte ich gerne eine Beziehung mit eine Mädchen. Ich werde aber nicht noch mehr schreiben weil die Nachricht schon zu lang ist . Sorry! ❤
Ich bin euch sehr dankbar, ihr als queer Lexikon helft mir und vielen anderen Menschen täglich.
Und an das Mädchen das meine Nachricht sieht und sich genauso fühlt: vielleicht treffen wir uns mal. ❤❤❤

Hallo!

Es tut mir leid zu hören, dass dich dieses Thema so belastet. Und leider geht es tatsächlich vielen queeren Menschen so, dass sie während ihrer Coming Out Phase (und manchmal auch danach) so viele Fragen und Zweifel mit sich herumtragen. Wir haben dazu mal hier einen Text geschrieben, viellecht hilft der dir weiter?

Ich kann dir aber auf jeden Fall sagen: Auch wenn du mal in einen Jungen verliebt warst, macht dich das nicht weniger lesbisch. Dass du so viel über dieses Thema nachdenkst und solche Ängste hast, zeigt für mich, dass du ziemlich sicher queer bist – sonst wäre dir das ja alles nicht so wichtig. Und auch, dass du dich nicht als bisexuell bezeichnen möchtest, zeigt mir, dass “lesbisch” für dich das eher passende Label ist.

Es ist übrigens total okay, sich zu outen, wenn man sich noch nicht zu 100% sicher ist. Und wenn sich dein Label irgendwann nochmal ändert ist das absolut in Ordnung und kein Problem.

Es ist auch okay, dass du das Aussprechen von ‘lesbisch’ komisch findest. Damit bist du auch nicht alleine.

Liebe Grüße & Alles Gute für dich!

Annika

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. Anonymous sagt:

    1000 Dank, die Nachicht hat mir wirklich geholfen. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.