Kummerkastenantwort 4.267: Wie kann ich beim CSD “sicher” sein?

Hallo,
Ich möchte andere Queere Menschen im echten Leben kennenlernen. Der Regenbogenchat ist super, aber ich brauche auch Menschen, die mich wirklich verstehen können in Echt und nicht “nur” in einem Chat. Alle Jugendgruppen sind nicht in erreichbarer Nähe zu meinem Wohnort. Ich weiß halt nicht, ob es irgendwo ein Treffen gibt, wo man einfach nur so ab und zu hingeht um Leute kennenzulernen ohne “Druck” 1 mal die Woche oder so zu kommen. Ich habe auch mal CSD überlegt, aber da habe ich zu viel Angst vor Gewalt u.ä. Ich bin bei noch fast komplett ungeoutet. Meine 2 Fragen: Gibt es so Treffen, wo man “einfach nur hingeht” und Wie kann ich zu einem CSD gehen und trozdem sicher sein? (Meine Überlegung war einfach nur eine kleine Aromantik-Flagge in der Hosentasche zu haben und erstmal die Vibes der Menschen um mich herum beim CSD zu checken, bevor ich sie raushole und mich “oute”)

Hallo!

Ich finde super, dass du die Wege überlegst, wie du neue queere Menschen kennenlernen kannst. Es gibt in manchen Städten queere Treffs, queere Cafés, queere Bibliotheken etc. – schau doch einfach mal, was es in deiner Gegend an queeren Orten und Veranstaltungen gibt, und ob dir davon etwas zusagt? Und kennst du schon unsere Karte mit queeren Jugendgruppen und -zentren?

Das Problem bei CSDs ist: Du kannst Sicherheitsvorkehrungen treffen, aber leider kann nichts und niemand garantieren, dass keine Gewalt oder Diskriminierung passiert. Ich glaube aber, deine Flagge nur rauszuholen, wenn du dich sicher fühlst, ist erstmal eine gute Idee. Ansonsten: Nimm dir Freund*innen mit, damit du nicht alleine bist und achte auf dich. Auch wenn es immer wieder Gewalt auf CSDs gibt – die allermeisten CSDs sind friedliche Demonstrationen und die allermeisten Menschen, die einen CSD besuchen, erleben keine Gewalt.

Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen.

Liebe Grüße,

Annika

Das könnte dich auch interessieren …