Kummerkastenantwort 4.367: Wie kann ich mich als demiboy outen?

Hey liebes kummerkastenteam
erstmal danke für eure Arbeit. Ihr habt mir sehr geholfen und inzwischen bin ich mir ziemlich sicher ein demiboy zu sein. Jetzt habe ich aber noch ein par Fragen zu dem Thema:
1. Ich habe generell ein bisschen Angst mich zu outen aber besonders als demiboy, weil ich Angst habe das ich nicht so ernstgenommen werde wie ich eigentlich möcht. Habt ihr ein paar Tipps wie ich mich verhalten kann um auch als Demiboy ernstgenommen zu werden?
2. Ich stehe auf schwule Typen, binn mir aber nicht sicher ob sie auch auf mich stehen können weil ich ja ein demiboy bin.
3. Manchmal fühle ich mich unwohl mich als demiboy zu bezeichnen zum einen wegen dem schwul seien, zum anderen weil ich mich schon eher Männlich als nicht binär oder so fühle und demiboy ja eigentlich auf dem nichtbinähren spektrum ist. Ich würde auch Männliche Pronomen beforzugen aber mag ich die bezeichnung Mann nicht. Ist das normal?
Danke für eure Hilfe.

Hallo!

Es freut uns sehr, dass wir dir helfen konnten!
Also dann, gehen wir die Fragen mal der reihe nach durch:

1 Du musst dich nicht irgendwie verhalten, um ernst genommen zu werden. Sei du selbst, so wie es dich glücklich macht. Ob andere das verstehen, ist deren Problem, nicht deins.

2 Natürlich können auch schwule Männer auf Demiboys stehen. Begriffe wie schwul schließen Anziehung zu nichtbinären Geschlechtern nicht aus. Außerdem sind Labels immer Beschreibungen, keine Vorschriften.

3 Demiboy bedeutet, dass du dich (nur) zum Teil als männlich fühlst. Natürlich ist das per Definition nichtbinär, weil es anerkennt, dass es nicht nur zwei Geschlechter gibt, denen man sich vollständig zugehörig fühlen muss. Was nichtbinär aber nicht heißt, ist dass es nicht im Bezug zu den Ideen “Mann” und “Frau” stehen kann. Dich (manchmal) eher männlich zu fühlen ist Teil vom Label Demiboy, und kein Ausschlussgrund, um das Label nicht zu verwenden.
Auch die Pronomen, die du verwendest, haben keinen Einfluss darauf, welche Labels du verwenden kannst. Vielmehr ist es etwas Gutes, wenn du Pronomen hast, mit denen du dich wohlfühlst.

Ich hoffe, ich konnte dir damit etwas weiter helfen,
LG Lily ^-^

Das könnte dich auch interessieren …