Kummerkastenantwort 4.382: Wie finde ich heraus, ob ich ein trans Junge bin?

hi, ich bin 13 Jahre alt und als Mädchen geboren, ich glaube allerdings, ich bin nicht zu 100% ein mädchen. ich fühle mich zum beispiel mit den pronomen er/ihm viel wohler und angesprochener als mit sie/ihr. und ich habe schon als kind lieber eher “maskuline” kleidung getragen, weshalb ich öfter von fremden mit einem jungen verwechselt wurde bzw. mit “er” angesprochen wurde, was mich immer mega glücklich und stolz gemacht hat, dass mich andere als junge sehen. heute trage ich immernoch “maskuline” oder genderneutrale klamotten, weil ich mich in denen viel besser fühle als z.B. in röcken oder kleidern. ich bin jetzt auch seit fast einem jahr bei vielen als pansexuell geoutet, aber habe angst, mich nun auch als trans zu outen, weil ich erstens nicht weiß, wer oder was ich jetzt bin bzw wie ich das überhaupt herausfinden kann, und zweitens habe ich viele negative kommentare von z.b. meiner mum zu meinem Kleidungsstil bekommen, und dass ich ja aussehe wie ein junge, vorallem, weil ich mir letztens die haare Schulterlang geschnitten habe und sie mir bald noch viel kürzer schneiden lassen will. ich glaube sie wäre nicht so fine damit, wenn ich ihr jetzt sage, dass ich vllt doch kein Mädchen bin. außerdem will ich auch nicht zu den jungs im schulsport oder auf die jungstoilette gehen, weil ich irgendwie tdm nicht denke, da dann dazuzupassen, weil ich nur weibliche freunde habe. ich kann auch mit niemandem drüber reden, weil ich angst vor der reaktion habe, oder mich sowieso niemand versteht.

was kann ich machen und wie finde ich heraus, wer ich bin?

danke schonmal für die hilfe und entschuldigt bitte den langen text:),
lg L<3

Hallo L!

Das klingt, als wärst du gerade in einer ziemlich anstrengenden und schwierigen Situation. Ich kann mir vorstellen, dass das nicht einfach für dich ist.

Um dir sicherer in deinem Geschlecht zu werden, hilft es vielleicht, wenn du weiter herum experimentierst und schaust, was sich gut anfühlst. Wenn du die Möglichkeit hast, einen Binder zu kaufen, könntest du ausprobieren, wie es sich anfühlt, den zu tragen. Du könntest auch ausprobieren, wie es sich anfühlt, in Videospielen einen männlichen Charakter zu spielen.

Wenn du irgendwann beschließen solltest, zu transitionieren, wirst du vermutlich ohnehin ein Gespräch mit deiner Schule suchen müssen. Vermutlich lässt sich die Toilettensituation dann individuell für dich lösen, so, dass es für dich zu möglichst wenig unangenehmen Situationen kommt.

Du kannst außerdem mal bei uns im Regenbogenchat vorbei schauen. Dort sind viele queere Jugendliche, denen es ähnlich geht wie dir.

Liebe Grüße und viel Glück auf deinem Weg,
Elias

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.