Kummerkastenantwort 4.480: Mich stört es, wenn Menschen mich als Frau bezeichnen. Gibt es dafür ein Label?

Liebes Kummerkastenteam

Erstmal will ich euch danken für die Arbeit die ihr hier leistet. Ihr habt mir und sicher auch anderen sehr geholfen und hilft immer noch. Die Seite ist wunderschön gestaltet und ich fühlte mich direkt wohl.

Also zu meiner Frage:

Ich weiblich zwischen 10-20 Jahre alt bin mir unsicher wie ich mich labeln soll.
Was bei mir halt das „Problem“ ist, dass ich es hasse einen biologisch weiblichen Körper zu haben. Eigentlich fühle ich mich ganz wohl mit sie/ihr angesprochen zu werden und halt zu Mädchen zu zählen. Nun ich habe extra nicht Frau geschrieben weil eben genau dass mich stört und mich unwohl fühlen lässt. Mich stört es wenn Leute mich als junge Frau sehen und wegen meinen biologischen Merkmalen mich Dinge fragen oder über Sachen reden wie Menstruation und so. Ich hasse es auch solche eigenschaften zu besitzen wie einen grösseren Brustumfang und co. Ich fühle mich dadurch wie eingesperrt und unwohl. (Kann es sein das es in Richtung einer Dysphorie geht?) Zudem dass alle denken, dass ich es okay und kein Problem finde. Ich habe versucht mit meinen Geschwistern darüber zu sprechen aber sie hatten mir nicht zugehört. Und es mir ausreden wollen. Oder auch andere Dinge gesagt die mich dann sehr verletzt haben.

Langer Text aber hier noch kurz und knapp die Frage:

Gibt es ein Label dafür wie ich bin? Nur so ein grobes Label? Ich fühle mich einfach wie eingesperrt in diesen Merkmalen die ich nicht haben will und die nicht ich sind und meiner Meinung nach nicht zu mir gehören. Ich weiss das ein Label daran nichts ändern wird und ich weiterhin so aussehen werde. Aber wenn ich ein Begriff hätte, könnte ich mich mit Leuten die vielleicht ähnlich empfinden, austauschen und lernen damit umzugehen.


Liebe Grüsse und habt einen schönen Tag!

Hej,

es kann sein, dass du dich irgendwo im nichtbinären Spektrum befindest, ob das so ist, kannst natürlich nur du herausfinden. Ein Wohlfühlen mit Pronomen wie sie/ihr heißt ja erst mal nur genau das, nämlich dass du dich mit diesen Pronomen wohlfühlst. Pronomen sagen nichts über dein Geschlecht aus, auch wenn die Gesellschaft das gerne denken möchte. Auch dass du dich mit deinem Körper nicht so wohlfühlst, kann ein Anzeichen von Dysphorie sein, muss aber nicht. Gerade während der Pubertät (die länger geht als uns allen lieb ist, nämlich hormonell gesehen bis 25) fühlen sich viele nicht so wohl mit ihrem Körper und seinen Veränderungen. Meistens kann man mit einiger Beobachtung und zunehmendem Alter aber durchaus unterscheiden, woran es liegt. Gewöhnt man sich an den veränderten Körper oder nicht?

Wenn es um Label geht, vielleicht kann dir ein Label wie Demigirl helfen oder ganz allgemein nichtbinär oder agender oder oder oder. Vielleicht klickst du dich einfach mal durch unseren Glossar, vielleicht findest du ein Label, das dich anspricht, das sich genau richtig anfühlt. Auch Kombinationen sind natürlich super ok.

Liebe Grüße
Valo

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert