Kummerkastenantwort 4.417: Ist das Dysphorie oder ist das einfach die Pubertät?

Hallo liebes Team 💛

(Zu mir ich bin AFAB und pansexuell)

Ich bin derzeit etwas verwirrt was mein Gender angeht…
Ich fühle mich manchmal nonbinary, manchmal agender, manchmal weiblich… So bin ich auf den Begriff genderfluid gestoßen. Aber ich bin mir irgendwie nicht sicher oder so, ich find das voll schwer, ich habe auch Phasenweise chest dysphoria. Und möchte gerne einen Binder kaufen, dafür bräuchte ich aber eine Person die das für mich macht, das würde aber heißen das ich mich outen muss. Aber ich bin noch längst nicht bereit dafür.
Dazu kommt das wenn ich einen Binder tragen würde, würde das jedem der mich kennt auffallen, weil ich ziemlich viel oberweite habe.

Zwei Freunden habe ich es erzählt sie sind beide auch queer, und noch einer ihr (19) habe ich es sehr früh erzählt, damals hatte ich noch kei dysphoria, sie meinte das ich ja noch in der Pupertät bin und es daran liegen könnte und dass wenn ich kein Problem mit meinem Körper oder meinen pronomen oder so habe es erstmal abwarten lassen soll. Und vielleicht hat sie auch recht, aber es ändert halt nix an meiner Situation

Ich bin einfach sehr überfordert gerade…

Vielen vielen Dank eure Hilfe
Liebe Grüße L. 🙂

Hallo L.!

Also zuerst mal zu den Begrifflichkeiten: Du kannst alle diese Labels verwenden, wie du möchtest. Du kannst sie gleichzeitig verwenden, oder als Teile von genderfluid. Du musst dich aber auch nicht als genderfluid labeln, wenn sich das nicht richtig anfühlt. (Dysphorie kann zB auch einfach so manchmal weniger oder mehr sein, ohne, dass das etwas für dein Gender bedeutet. – Vor allem weil du nicht unbedingt Dysphorie haben musst, um trans* zu sein.)

Du musst dich nicht outen, wenn du noch nicht bereit dafür bist.
Wenn das bedeutet, dass du nicht an einen Binder kommst, kommst du vorerst vielleicht mit weiten T-Shirts und engen Sport-BHs durch?
Und um an das anzuknüpfen, was eine deiner Freund*innen gesagt hat: Ich hab es ja schon erwähnt, du musst keine Dysphorie haben, um trans* zu sein. Zu wissen, oder auch nur zu glauben, dass du trans* sein könntest, ist genug Grund, um da mal erste Schritte zu machen, und herauszufinden, womit du dich wohlfühlst. Natürlich soll das nicht heißen, dass du sofort OPs buchen sollst, aber mal zu probieren, ob ein Binder für dich ein Weg ist, kann nicht falsch sein, und hat auch keine weiteren Konsequenzen.

Ich hoffe, ich konnte dir damit etwas weiter helfen,
LG Lily ^-^

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. Alex sagt:

    Ein enger Sport-BH ist ein guter Tipp, aber bitte trotzdem noch in einer passenden Größe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert