Kummerkastenantwort 1.050: Darf ich mich jetzt schon als bisexuell bezeichnen?

Hey,
Also erstmal finde ich super was ihr hier macht! Ich habe euch schon mal geschrieben und fand die Antwort wirklich hilfreich! 🙂
Aber jetzt zum Punkt: Ich (w/13) habe mir viele eurer Antworten auf die Fragen durchgelesen und bin auch dort auf sehr viel hilfreiches gestoßen. Und ich habe mir auch euren Artikel zum queren Imposter-syndrom durchgelesen und mir auch zu Herzen genommen.
Aber eine Sache brennt mir immer noch auf der Seele. Es ist so, dass ich mir ĂŒber meine SexualitĂ€t seit 1 bis 2 Monaten Gedanken mache und habe das GefĂŒhl, dass ich bi bin und dazu tendiere ich auch irgendwie. Aber die Sache ist, dass ich glaube, dass ich mir eventuel einfach nur so aus Lust und Laune heraus das einrede. Denn sind 2 Monate nicht ein wenig kurz um sich so ĂŒber seine SexualitĂ€t zu entscheiden?
Ich war ja auch noch nie wirklich verliebt, was einem mit 13 ja nicht wirklich zu verĂŒbeln ist, oder? Aber ich könnte mir halt was mit einem Jungen genau so gut vorstellen, wie mit einer Frau, oder ist das vielleicht nur in meiner Vorstellung so?
Ich bedanke mich schon jetzt mal. ^^

Hallo!

Ich finde es toll, dass du dir so viele Gedanken machst und dich informierst! Es ist doch super, dass du ein Label gefunden hast, mit dem du dich wohlfĂŒhlst und das zu dir passt. Du bist weder zu jung noch hast du zu kurz darĂŒber nachgedacht oder bist zu ‘unerfahren’ um dich bi zu nennen. Das Ganze ist eigentlich einfach: Nenn dich bisexuell, wenn das zu dir passt.

Wenn du irgendwann merkst, dass ein anderes Label doch besser passt, dann benutzt du eben das. Und bis dahin nennst du dich bi.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen und wĂŒnsche dir alles Gute!

Liebe GrĂŒĂŸe,

Annika

Das könnte dich auch interessieren â€Š