Kummerkastenantwort 2.714: Ich habe ausversehen jemanden geoutet. Was soll ich jetzt tun?

Hey liebes Queer Lexikon Team,

ich bin selbst nicht Teil der queeren Community, das vorab als Info.

Ein:e Freund:in von mir hat sich schon vor längerer Zeit auf Instagram als non-binary geoutet.

Nun ist ein alter „Konflikt“ (ich weiß nicht, wie ich es sonst betiteln kann) zwischen them und einer anderen Person – nennen wir ihn Karl – wieder aufgeflammt (die beiden hatten in den letzten Jahren keinen Kontakt). Ich gehe davon aus, dass Karl bei them auf Instagram blockiert ist.

Karl hat mich daraufhin kontaktiert und mich gebeten, die „Vermittlerin“ zu spielen. Bei seiner Schilderung des Konflikts hat Karl falsche Pronomen und den deadname von them verwendet.

Ich habe ihn darauf hingewiesen, dass they sich geoutet hat und den Namen … und die Pronomen … etc benutzt.
Da they sich auf Instagram geoutet hatte, bin ich irrtümlicherweise davon ausgegangen, dass es okay wäre, them bei ihm zu outen.

Im Nachhinein hat they mir geschrieben, dass they nicht möchte, dass Karl davon erfährt und their neuen Namen verwendet.

Dass ich einfach so ohne their Einverständnis them bei Karl geoutet habe, war falsch und ist meine Schuld. Das habe ich them genauso gesagt und um Verzeihung/Entschuldigung gebeten.

Dennoch bin ich nun überfordert, wie ich jetzt mit der Situation umgehen soll. They hat auf meine Nachricht nicht direkt geantwortet, sondern ist erst ein paar Tage später auf etwas anderes eingegangen. Jetzt weiß ich nicht, was ich tun soll und möchte them natürlich nicht bedrängen, aber nach meinem Fehler auch nicht im Stich lassen. Wir sind aber auch nicht eng befreundet, deswegen bin ich noch ratloser.

Habt ihr einen Rat für mich?

Ich freue mich über eine Antwort von euch.
Danke!

Hallo!

Ich glaube, du hast schon alles getan, was möglich ist: Du hast einen Fehler gemacht, dich entschuldigt und verstanden, wieso das dein*e Freund*in verletzt hat.

Es kann sein, dass dein*e Freund*in jetzt ein bisschen Zeit und Abstand braucht. Ich würde deine*r Freund*in vielleicht in einer Weile nochmal schreiben, und fragen, ob ihr nochmal darüber reden wollt, wie es them jetzt mit der Situation geht und was du noch tun kannst, um die Situation besser zu machen.

Liebe Grüße,

Annika

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert