Kummerkastenantwort 3.176: Wenn ich mir vorstelle einen Penis zu haben, bekomme ich Angst, dass er abfallen würde.

Hallo Liebes Kummerkasten Team ,
Ich glaube, dass ich trans männlich bin. Problem nur: Seit ungefähr einundhalb Jahren wenn ich mir vorstelle ein Penis zu haben, stelle ich mir vor, welche möglichen Szenarien es gibt, wodurch er wieder abkommen könnte. Es quält mich. Jetzt nach so langer Zeit, wenn ich mir vorstelle einen zu haben, kommt darauf direkt so ein Szenario. Wir werde ich das los?

Hallo!

Das klingt sehr, sehr stressig und unangenehm.

Vielleicht hilft es dir, dich ein bisschen mehr mit den tatsächlichen Möglichkeiten, einen Penis zu bekommen, auseinander zu setzen – sozusagen um den abstrakten, schlimmen Szenarien, die dein Kopf ausspuckt, ein paar realistische, nicht ganz so schlimme entgegen zu setzen.

Die erste Möglichkeit, einen Penis zu bekommen, wäre eine Phalloplastie, also ein Penoid-Aufbau mit einer Hauttransplantation. Dabei gibt es natürlich das Risiko, dass der Aufbau abstirbt – aber das ist sehr selten. Und selbst, wenn das passiert, ist das nicht notwendigerweise das Ende der Reise. Meistens kann man die Situation irgendwie, zumindest ein bisschen, retten. Wenn du mehr Erfahrungsberichte und Bilder zu Phalloplastien suchst, findest du die zum Beispiel auf diesem Reddit.

Andere Möglichkeiten, einen Penis zu bekommen, wäre zum einen eine Prothese oder Epithese – die kann man abnehmen, aber auch wieder dran machen. Und außerdem gibt es noch das, ganz natürliche, durch Testosteron ausgelöste Klitoris-Wachstum. Da besteht in der Regel überhaupt keine Gefahr, dass das Ganze wieder abfällt.

Ich hoffe, das konnte dir ein bisschen helfen.

Liebe Grüße,
Elias

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert