Kummerkastenantwort 3.269: Wieso gibt es Flint und Finta?

Wieso gibt es Flint und Finta? Was ist da genau der unterschied? So wie ich das verstehe sind bei dem einen Lesben nicht willkommen und bei dem anderen keine agender Leute aber das macht nicht viel Sinn irgendwie.

Moin,

das ist beides historisch gewachsen, und wenn man sich sozusagen eine Welt ausdenken und schlüssig bauen würde, gäbe es die vermutlich nicht gleichzeitig.

Beim L in FINT oder FINTA gehts drum, ob lesbisch heute noch in der Sonderrolle steht, auch etwas über Geschlecht auszusagen. Historisch war lesbisch auch sowas wie ein Geschlecht. Aber die Gründe dafür sind weitgehend überwunden. Man kann also argumentieren, dass sich der Buchstabe hier überholt halt.

beim A zu FLINT oder FINT ist das Ding schlicht, dass Agender als nicht-binäre “Variation” gesehen werden kann, wenn man “nicht-binär” als “nicht explizit männlich oder weiblich” definiert, fällt das da rein, wenn man für nicht-binär voraussetzt, dass da überhaupt ein Geschlecht sein muss, dann nicht. Gleichzeitig können die Lebensrealitäten und Diskriminierungserfahrungen auch sehr andere sein. Insofern halte ich es für den richtigen Schritt, das dazu zu tun. Aber da nur, weil es folgerichtig ist, heißt das ja nicht, dass eine Gesellschaft das von heute auf morgen geschlossen umgesetzt haben wird, bestehen die verschiedenen Akronyme weiterhin nebeneinander.

Liebe Grüße
Xenia

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.