Kummerkastenantwort 3.343: Ich habe Schwierigkeiten mit meiner eigenen Polyamorie

Hey ihr lieben, danke für eure Website und die tolle Arbeit, die ihr hier reinsteckt, ihr helft damit so unheimlich vielen Menschen!

Ich hab in letzter Zeit ein wenig Schwierigkeiten mit meiner polyamoren Orientierung. Ich hab für mich festgestellt, dass das klassische Trara von wegen “Beziehung” oder “Ehe” einfach nichts für mich ist.
Nicht, weil ich etwas dagegen habe, oder mich nicht binden oder keine Versprechen tätigen möchte, sondern weil ich diese soziale Institution einfach nicht für mich persönlich angenehm finde. Wenn ich einer Person versprechen will, daran zu arbeiten, dass unsere Beziehung möglichst lange funktioniert, weil ich ihn*sie liebe, dann kann ich das meines empfindens nach auch ohne Ehevertrag und auch bei mehreren Menschen gleichzeitig.
Mir haben allerdings immer wieder Menschen gesagt, dass ja nur eine echte Ehe wirklich die tiefste Beziehung ist die man führen kann und dass ich meine Partner*innen nur hinhalte, wenn ich mich nicht für eine Person entscheide. Oder dass es gar nicht möglich ist, mehrere Menschen gleichzeitig romantisch zu lieben, sondern dass jedes andere Interesse neben dem Hauptpartner nur da ist, weil in der “Hauptbeziehung” was fehlt.
Ich habe langsam Angst, dass da vielleicht was dran sein könnte, und ich eigentlich nur Angst habe mich zu binden, obwohl ich weiß dass es völlig unlogisch ist. Wisst ihr, wie ich solche blöden Argumente anderen und mir selbst gegenüber widerlegen kann? Es nagt manchmal 24/7 an mir, darüber nachzudenken und ich komm dann ausm Grübeln nicht mehr raus, sodass ich im Alltag probleme kriege.

Hallo,

Das klingt so, als hättest du da eine große Dosis internalisierte Polyam-Feindlichkeit abbekommen – ist ja auch kein Wunder, wenn unsere ganze Gesellschaft so drauf ist.

Ich könnte mir vorstellen, dass es eine gute Idee wäre, dich mit anderen polyam Personen auszutauschen und vielleicht mehr Informationen zu Polyamorie zu bekommen. Du kannst z.B. mal hier, beim polyamoren Netzwerk, vorbeischauen. Auf Englisch gibt es noch diese Webseite. Und es gibt verschiedene Bücher, darunter z.B. den Klassiker von Dossie Easton und Janet W. Hardy “Schlampen mit Moral” oder diesen Instagram-Kanal, den ich ganz gut finde.

Liebe Grüße,

Annika

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.