Kummerkastenantwort 3.974: Ich will weder ein typisches Mädchen noch eine maskuline Frau sein.

Hey kummerkasten,

Was ist meine Geschlecht Identität wenn ich nicht dieses “typische” Mädchen sein will (also ich definite typisches Mädchen so :schminke, crop tops, brüste zeigen) aber auch nicht als maskulin präsentierende Frau wahrgenommen werden… Ich habe überlegt ob ich trans bin aber habe Angst das sich das in Zukunft ändern wird und ich zb die brust ob bereuen werde (ich mag meine brüste nicht besonders und binde sie ab, aber ich weiss nicht ob ich mit vorstellen kann sie ganz abnehmen zu lassen). Danke schon mal für eure Hilfe ich hoffe man kann das einigermaßen verstehen…



PS: ich möchte niemanden angreifen das ist einfach nur meine eigene Meinung ;))

Huhu,

Geschlechterrollen machen keinen Spaß 😀 Du kannst auch eine Frau sein, ohne “typische Mädchendinge” machen zu wollen, oder “maskulin” wahrgenommen zu werden. Dein Geschlecht weißt nur du, und das ist unabhängig von Verhaltensweisen oder Wahrnehmung anderer.

Falls du denkst, dass du trans oder nicht-binär sein könntest, und du sagst dass das für dich passt, dann ist das auch richtig. Du musst nicht trans sein, nur weil du in keine “weiblichen” Geschlechterrollen passt. Das ganze hat keinen Zusammenhang, außer du machst für dich einen, und das ist okay.

Und wenn du trans bist, musst du euch keine medizinischen oder rechtlichen Veränderungen machen. Trans-sein beruht nicht auf solche Schritte, und trans Menschen die z.B. keine Hormontherapie machen oder nicht ihren Personenstand ändern wollen sind trotzdem genau so trans wie diejenigen, die das machen.

Du darfst alles ausprobieren, Kleidungsstyle, andere Namen/Pronomen, und so weiter. Und wenn du dich dann wohl fühlst kannst du dir immernoch Gedanken um ein Label machen.

Liebe Grüße

Aurora

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.