Kummerkastenantwort 4277: Wie kann ich mich bei meinen Eltern als ace outen?

CN: Leichte Queerfeindlichkeit

Hallo,
ich nenne mich jetzt einfach mal Cake. Ich bin 17, cis weiblich und Aromantisch Asexuell.

Ich hab noch ein bisschen Platonischen Liebeskummer wegen meiner besten Freundin. Fast alle meine Freunde wissen von meinem AroAce-sein, aber meine Eltern (beide cis/straight) noch nicht. Ich würde es ihnen halt echt gerne sagen, weil wir uns extrem nahestehen. Und ich will ihren Rat bezüglich meiner besten Freundin. Aber meine Eltern sind nicht so LGBTQIA+ begeistert. Sie akzeptieren Queerness, aber nicht wirklich wenn es sie selbst betrifft. Sie sagen immer: “Andere sollen machen, was sie wollen solange ich/wir nichts damit zu tun haben müssen, ist es uns recht.” Ich hab schon oft Andeutungen in Richtung Queerness gemacht und rausgefunden, dass sie es zwar akzeptieren würden, wenn ich “nicht auf Männer stünde” (weil sie es eh nicht ändern können und das wissen sie auch), aber ich weiß ganz genau, dass sie nicht davon begeistert wären, wenn ich queer bin. Bis auf dieses Thema verstehen wir uns super und ich hab halt einfach Angst, dass sie mich danach ganz anders sehen, egal was ich sage. Ich war vor ein paar Tagen kurz davor mich bei meiner Mutter zu outen, aber dann hat sie gesagt, ich soll nicht so viel Angst vor Sex haben und sobald der Richtige käme, soll ich es einfach auf mich zukommen lassen. Am liebsten hätte ich widersprochen, aber sie hat es so lieb und fürsorglich und gut meinend gesagt, dass ich mich dann doch nicht getraut habe. Sie meint es ja nicht böse. Ich habe keine Ahnung, was ich machen soll.
Ganz viele Grüße
Cake

Hi Cake!

Ja, das ist schwierig, ich weiß das nur zu gut.
Deine Eltern können sich nicht aussuchen wer du bist. Du auch nicht. So ist das halt.
Aber ich hab auch den Eindruck, dass deine Eltern das wissen.
Das A*spec ist oft schwer zu verstehen, weil es ziemlich schwer nachzuvollziehen ist. Aber ich denke, so wie du deine Eltern beschrieben hast, dass sie versuchen werden, dich zu verstehen, auch wenn sie nicht nachvollziehen können, wie es dir geht. Da wirst du einiges an Erklären tun müssen. Und deine Eltern werden einiges an Lernen tun müssen. Weil gut gemeint halt leider auch nix hilft.

Vielleicht fällt es dir leichter, wenn du dein Outing und deine Suche nach Rat bezüglich deiner Freundin voneinander trennst. Komplizierte Beziehungen mit Freundinnen kommen oft vor, uneine Eltern werden dir damit auch zur Seite stehen können, ohne dass du dich deswegen outen musst.
Und wenn du ihnen dabei schon deine Gefühle erklärst, verstehen sie dich vielleicht auch schon etwas besser, sodass du bei deinem Outing später, wenn du dich eher bereit dazu fühlst, nicht mehr so sehr erklären musst.

Ich hoffe, ich konnte dir damit etwas weiter helfen
LG Lily ^-^

Das könnte dich auch interessieren …