Kummerkastenantwort 134 – Wie funktioniert Namensänderung?

ich wollte fragen wie das ist mit dem Personalausweis und deren Änderung z.b mein Mädchennamen (Jasmin) in den Namen den ich mir ausgesucht habe ändern zu lassen in den Jungs Namen (ciel) weil ich habe im Internet gelesen das man das nicht ändern kann wenn keine Geschlechtsumwandlung vorliegt was bei mir aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist und nie sein wird und ich weis nicht ob man das dann trotzdem ändern lassen kann

Hallo Ciel,

du hast leider recht damit, dass es in Deutschland (ich gehe davon aus, dass du in Deutschland lebst, bitte korrigiere mich, wenn du wo anders lebst) eher schwierig ist, den eigenen Namen zu ändern.

Wer über das TSG, das sogenannte Transsexuellengesetz, seinen Namen im Personalausweis ändern möchte, muss dies in einem Gerichtsverfahren beantragen. Voraussetzung dafür ist, dass eine Person “seit mindestens drei Jahren unter dem Zwang steht, ihren Vorstellungen [also im jeweiligen Geschlecht] entsprechend zu leben” und angenommen werden kann, dass das auch so bleibt. Geprüft wird das durch zwei vom Gericht beauftragte Gutachter*innen. Offiziell gehört eine geschlechtsangleichende Operation dabei nicht mehr zwangsläufig zu den Kriterien, aber je nach Gutachter*innen kann es gut sein, dass ohne so eine OP kein trans sein attestiert wird und das Gutachten nicht ausgestellt wird. Insgesamt berichten viele trans Menschen davon, dass diese Gutachten extrem unangenehm sind, weil dort extrem genau körperlich untersucht wird und/oder intime Fragen zu den Genitalien, zum Sexleben, zur Psyche etc. gestellt werden. Als wäre das alles noch nicht schlimm genug, ist dieses Gerichtsverfahren zudem noch enorm teuer. Das soll dich nicht entmutigen, es ist nur eine Warnung, dass es ein schwerer Weg sein kann, auf den du dich gut emotional vorbereiten solltest.

Seit Dezember letzten Jahres gibt es allerdings noch eine weitere Option, die du versuchen könntest – sie ist wesentlich weniger aufwändig und teuer, aber immer noch etwas kompliziert. Es geht dabei um ein Schlupfloch im Gesetz zum dritten Geschlechtseintrag: Dadurch war es schon vielen Menschen möglich, eine Namens- und Personenstandsänderung zu bekommen, mit nur einem Brief von einem*einer Ärzt*in. In dem Brief muss stehen, dass bei dir eine “Variante der Geschlechtsentwicklung” vorliegt, damit musst du dann zu deinem zuständigen Standesamt gehen, wo du deinen Namen und deinen Geschlechtseintrag ändern lassen kannst für nur eine geringe Bearbeitungsgebühr. Offiziell ist das nur für intergeschlechtliche Personen gedacht, aber da das Gesetz nicht genau sagt, was unter “Variante der Geschlechtsentwicklung” zu verstehen ist, haben auch schon viele trans Menschen damit erfolgreich ihren Namen und Geschlechtseintrag geändert.

Falls dir das momentan alles nicht möglich ist, gibt es immer noch die Möglichkeit, einen Ergänzungsausweis bei der dgti (Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität) zu beantragen. Den kannst du ganz einfach mit deinem gewünschten Namen und Geschlechtseintrag beantragen und fast überall als gültiges Ausweisdokument verwenden. Der Ergänzungsausweis ist vom Bundesinnenministerium anerkannt und kann auch in Kontrollen und zur Namensänderung bei Institutionen (wie z.B. Universitäten, Versicherungen, etc.) verwendet werden. Hier erfährst du alles darüber und kannst ihn beantragen: https://dgti.org/ergaenzungsausweis.html

Auch ohne rechtliche Namensänderung kannst du fast überall einfach deinen gewählten Namen verwenden – das ist jetzt dein Name, wenn du es so willst, und es geht nur wenige Menschen etwas an, ob das auch wirklich so in deinem Pass steht oder nicht. In der Schule, der Universität, der Ausbildungsstelle, dem Arbeitsplatz, in Sportvereinen und Gruppen und überall in deiner Freizeit kannst du überall das Recht einfordern, so genannt zu werden, wie du es möchtest, auch wenn es (noch) nicht so in deinem Ausweis steht. Du verdienst in jedem Fall Respekt, die richtige Anrede, und dass du dich wohl fühlst.

Ich hoffe, du findest eine gute Lösung und ich drücke dir alle Daumen.
Liebe Grüße, Balthazar

Das könnte Dich auch interessieren …