Kummerkastenantwort 3.043: Ich bin genderfluid und habe Angst, nie anzukommen.

Hi
Ich bin genderfluid und komme in letzter zeit einfach nicht Ganz damit klar, dass ich immer etwas anderes will. Fühle ich mich männlich, will ich meist kurze haare. Fühle ich mich weiblich, will ich gerne lange haare haben. fühle ich mich als keines der beiden, variiert es auch. wenn ich mal ne Mastek haben werde, was ich will weil ich mit meiner brust so selten was anfangen kann, werde ich mich an weiblichen tagen dysphorisch fühlen. mir macht die Vorstellung angst, dass ich nie “ankomme” und mich immer irgendwie unwohl fühlen werde. ich will keine langen haare mehr, habe aber angst es zu bereuen, wenn ich sie abschneide. ach, keine Ahnung.
Danke für’s Beantworten der Fragen, ihr leistet unbezahlbare Arbeit!

Hallo!

Es tut uns leid, dass du so lange auf eine Antwort warten musstest.

Das, was du beschreibst, hört sich schwierig und frustrierend an. Ich glaube, was dir helfen könnte, wäre vielleicht, dich mit anderen genderfluiden Menschen auszudrücken. Ich kann mir gut vorstellen, dass du mit diesem Gefühl nicht alleine bist – und dass es vielleicht genderfluide Menschen gibt, die Lösungen für diese Probleme gefunden haben. Du kannst z.B. mal in unserer Karte schauen, ob du eine Gruppe für trans Menschen in deiner Nähe findest oder online Kontakte mit genderfluiden Menschen knüpfen.

Mehr Antworten haben wir leider nicht, das tut mir leid.

Liebe Grüße & Alles Gute für dich,

Annika

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert