Kummerkastenantwort 4.043: Kann ich aufgrund eines Traumas lesbisch werden?

Hi, ich bin 28 und hatte immer nur was mit Männern obwohl ich Frauen auch super heiß finde. Dachte aber immer ich bin eher hetero und vielleicht etwas bi, könnte mir aber mit einer Frau keine Beziehung vorstellen. Jetzt hatte ich einige Dreier mit Frauen und es hat sich fantastisch angefühlt. Fantasiere gerade nur von Frauen und glaube dass ich mich auch in Frauen verlieben könnte. Problem, ich hab momentan einen Freund. Hatte leider auch eine schlechte Erfahrung mit einem Mann und bin seit dem irgendwie anders und kann ihn nicht mehr so nah an mich heran lassen. Kann ich aufgrund eines Traumas lesbisch werden, ist das trotzdem bi, ich bin momentan völlig verzweifelt. Möchte nur meinen Freund wieder so lieben wie früher aber ich kann einfach nicht..

Hallo!

Erstmal: Es tut mir leid zu hören, dass du diese schlimme Erfahrung machen musstest.

Wir ersetzen leider keine psychologische Beratung oder Therapie, insofern können wir dir leider nicht so wirklich helfen mit deinen Fragen. Die gute Nachricht ist aber, dass du in einer Therapie schauen kannst, wie du mit deinem Trauma leben kannst und dein Leben gestalten willst. Dazu kann auch gehören, dich deinem Freund langsam wieder anzunähern. Es ist vermutlich eine gute Idee, dir dazu eine queerfreundliche Therapie zu suchen. Schau doch ggf. mal bei Queermed.

Ansonsten klingt es für mich so, als würdest du schon immer auf Frauen stehen und dass aktuell nur neu ist, dass du eher auf Frauen stehst bzw. Männern gegenüber abgeneigt bist. Das ist völlig normal und okay. Ob du dich gerade lieber als bi oder als lesbisch labeln willst, ist ganz dir überlassen.

Ich schicke dir ganz viel Kraft und Alles Gute!

Annika

Das könnte dich auch interessieren …