Kummerkastenantwort 3.054: Wieso träume ich davon, ein Mann zu sein?

Seit ich sieben war habe ich mir gewünscht, ein Mädchen zu sein. Was überhaupt keinen Sinn ergibt, weil ich ein Mädchen bin (cis). Ich habe mich immer gefühlt, als würde ich das Mädchensein faken und mich immer als sehr maskulin empfunden, obwohl an mir äußerlich überhaupt nichts maskulin ist und mein Verhalten ebenfalls feminin ist und ich das so eigentlich auch mag (Verwirrt)
Vor ein paar Jahren fing es dann an, dass ich davon geträumt habe, wie mein Leben wäre, wenn ich als cis Mann geboren wäre. Bin halt aber eine Cis Frau. Ich habe auf der anderen Seite auch überhaupt kein Interesse, eine Hormonbehandlung durchzumachen, meine Pronomen zu ändern und mich anders anzuziehen. Trotzdem male ich mir jeden Abend mein Parallelleben als Mann aus und hoffe dass ich irgendwo so lebe und das Geschlecht eines Mannes habe. Ich hatte auch schon einen Traum, in dem ich ein Junge war (nur einmal aber)
Ziemlich extrem, aber ich würde lieber sterben, als in diesem echten Leben meinen Gedanken und Wünschen als Mann nachzugehen.
Dazu kommt noch, dass ich auf Männer stehe, aber nur, wenn ich von mir selber als Mann denke.
Als Frau, die ich ja bin, empfinde ich keine Leidenschaft für sexuelle und romantische Beziehungen. (Ich identifiziere mich momentan als bisexuell) Es fühlt sich nicht an, als ob das dann ich bin.
Jetzt frage ich mich natürlich: Bin ich einfach unglücklich mit dem Unterschied der in der Gesellschaft zwischen Mann und Frau gemacht wird und will dem entkommen? Bin ich doch trans? Bin ich einfach depressiv und will meinem Körper entkommen, weil ich mich selbst hasse (was eig nicht so der Fall ist)? Warum denke ich so viel über das Leben als Cis-Mann nach, obwohl ich das nie haben werde? Sexualität? Bin ich wegen irgendwas traumatisiert, was ich noch nicht weiß und möchte deshalb meinen weiblichen Körper und Identität loslassen? Warum wünsche ich mir mehr Frau zu sein, obwohl ich einfach eine feminine Cis-Frau bin??? Hört das auf?

Hallo,

Das klingt wirklich überaus verwirrend, was du da beschreibst. Es gibt einige mögliche Erklärungen, wieso du diesen Wunsch hast – da wir keine Psycholog*innen sind, können wir an der Stelle nicht so besonders gut weiter helfen. Vielleicht haben diese Wünsche von dir etwas damit zu tun, dass du etwas bist – oder nicht bist oder nicht so anerkannt wirst, wie du gerne wärst. Das bedeutet: Vielleicht wünschst du dir, als Mädchen anerkannt zu werden, weil du eben keins bist.

Vielleicht kann es dir helfen, einen Schritt zurück zu gehen und dich zu fragen: Wie wäre dein Leben, wenn du ein trans Mann oder eine nicht-binäre Person sein könntest? Was könnte dir gut tun, dazu führen, dass du dich wohlfühlst? Wie fühlt sich die Vorstellung an, ein Mann zu sein und mit einem Mann in einer Beziehung oder Partnerschaft zu leben?

Das bedeutet auch: Du kannst ein Mann sein, und weiterhin sie/ihr Pronomen benutzen und deine Kleidung behalten, erstmal oder für immer. Du kannst, falls es sich irgendwann richtig anfühlt, Hormone nehmen. Du musst aber nicht, um ein Mann zu sein, irgendeinen dieser Schritte sein

Du musst überhaupt nichts konkretes tun, wenn du das nicht möchtest. Wenn du dich mitz anderen austauschen möchtest, dann schau gerne mal in unserem Regenbogenchat vorbei.

Zum Schluss: Nichts von dem, was du beschrieben hast, klingt, als würdest du versuchen, den gesellschaftlichen Konventionen entkommen zu wollen, oder deinem Körper, oder als würde irgendein Trauma dich veranlassen, deinen Körper und deine Identität los zu lassen

Unsere Erfahrung hat aber auch gezeigt: bis man so richtig heraus gefunden hat, was die eigene Geschlechtsidentiät ist, oder alternativ sich damit abgefunden hat, dass die eigene Geschlechtsidentität unbekannt oder nicht vorhanden ist, hört das mit dem Zweifeln leider auch nicht auf.

Wir wünschen dir viel Glück auf deinem Weg! Und denk daran: trans sein muss kein Todesurteil sein. trans Leben kann von Freude, und Liebe, und Leidenschaft erfüllt sein, genauso wie cis Leben.

Liebe Grüße,

Elias und Annika

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert