Kummerkastenantwort 3.655: Kann ich gleichzeitig nicht hetero und nicht cis sein?

Hi, ich bin Noah, 15 Jahre alt. Eigentlich habe ich einen Mädchennamen.
Also: vor ein paar Monaten hab ich realisiert, dass ich queer bin. Dazu wollte ich noch was fragen: benutze ich das Wort richtig? Wenn ich mich outen würde, würde ich sagen, dass ich queer bin, weil ich mich nicht so genau Labeln möchte.
Und dann ist da noch die andere Sache. Seit 5einhalb Jahren denke ich darüber nach, ob ich Trans (oder Non binär) sein könnte. Ich hab verschiedene Dinge ausprobiert, mir einen Namen überlegt und sowas aber ich bin mir immer noch extrem unsicher. Ich weiß nicht wer ich bin oder sein möchte und ich frage mich wirklich was ich tun kann um es herauszufinden (bin aber wegen meinem Umfeld relativ eingeschränkt was ausprobieren angeht)
Ich hab überlegt mit einem Freund, der auch Trans ist drüber zu reden, aber ich möchte nicht dass es falsch rüberkommt und ich möchte eigentlich auch nicht dass viele Leute davon wissen.
Außerdem frage ich mich: ist es überhaupt möglich, nicht hetero und nicht cis zu sein?
Weil ich hab wirklich das Gefühl mit mir stimmt was nicht.
Außerdem habt ihr Tipps wie ich meine Eltern überreden kann dass ich eine Kurzhaarfrisur bekomme? Ich möchte mich ungern outen weil das bei der Sexualität schon schwierig war und ich bei meinem Geschlecht ja auch eher keinen Plan hab was ich jetzt bin.

Btw danke dass ihr das hier macht es ist sehr hilfreich.

Lg Noah

Ps: eigentlich war mein Plan zu warten bis ich 18 bin, aber es ist in den letzten Wochen und Monaten schwieriger geworden mit mir klar zu kommen wenn ich so bin.

Huhu Noah,

ich versuche mal, deine Fragen einzeln zu beantworten, und ich hoffe dass ich keine übersehen habe.

  1. Queer benutzt du richtig, ja. Ich label mich auch als queer, in sofern passt das wunderbar. Queer kannst du als eine Art Überbegriff benutzen.
  2. Wir können dir leider auch nicht sagen, ob du trans/nicht-binär bist. Ich würde dir empfehlen, mal mit dem Freund zu reden. Eventuell kannst du auch außerhalb deines normalem Umfelds mit Menschen sprechen und Sachen ausprobieren. Ich kann dir dafür z.B. unseren Regenbogenchat ans Herzen legen.
  3. Ja, du kannst nicht-hetero und nicht-cis sein. Das eine beschreibt deine Sexualität, das andere dein Geschlecht. Beides ist erstmal unabhängig voneinander.
  4. Wenn du deine Eltern nicht überreden kannst, aber du auch keine Angst oder schwere Strafen zu befürchten hast (und auch nur dann!), würde ich es einfach selbst machen. Das mag zwar deine Eltern erstmal unglücklich oder wütend machen, aber wenn die Haare ab sind können sie ja auch nichts mehr daran ändern. Du könntest z.B. einfach selber deine Haare abschneiden, oder (falls du kannst) selbst zu einem*r Friseur*in gehen. Mach das aber bitte wirklich nur, wenn du von deinen Eltern nichts schlimmes befürchten muss. Haare wachsen auch wieder nach. Es ist dein Körper, deine Haare, deine Entscheidung.

Liebe Grüße,

Aurora

Das könnte dich auch interessieren …