Kummerkastenantwort 4.272: Ich kann meiner Familie und der Gesellschaft nicht erklären, dass ich nicht-binär bin.

Hallo Team
Ich bin 16 und nonbinary…aber esfühlt sich falsch an weil ichder Gesellschaft meine Geschlechtsidentität nicht erklären kann und auch meine Familie versucht mir meine Identität auszureden…
Was kann ich tun?

Hallo!

Sorry, Du wartest schon eine ganze Weile auf diese Antwort. Es tut mir leid, dass du diese Erfahrung machst. Das klingt ganz schön belastend.

Ich bin selbst cisgeschlechtlich und habe also keine Ahnung, wie sich das anfühlt, was du durch machst. Was ich aber weiß ist: Cis Menschen müssen Dinge nicht verstehen, um sie akzeptieren zu können. Ich muss nicht wissen, was Nicht-Binarität ganz genau ist und wie es sich anfühlt usw. um nicht-binäre Menschen zu respektieren und zu akzeptieren. Es ist leider so, dass viele Menschen in der Gesellschaft nicht lernen wollen, Nicht-Binarität zu verstehen oder zu akzeptieren. Das ist absoluter Mist – aber das können wir nicht kontrollieren oder ändern. Die Frage ist also, wie du damit umgehen kannst und wie es dir trotzdem gut gehen kann. Häufig hilft z. B. Gruppen zu finden, in denen du akzeptiert wirst und wo du Menschen hast, die verstehen können, was du durch machst. Komm z. B. gerne mal in unseren Regenbogenchat oder schau auf dieser Karte, ob in deiner Nähe eine trans oder queere Jugendgruppe ist.

Was deine Familie angeht: du kannst natürlich versuchen, mit ihnen zu sprechen und einzufordern, dass sie dich respektieren, auch wenn sie nicht verstehen, was Nicht-Binarität ist. Wenn es ganz schlimm ist oder wird, findest du hier Tipps bei Problemen zuhause.

Liebe Grüße,

Annika

Das könnte dich auch interessieren …