Beratung

Wenn ich mich der Sache nicht widme, wird’s nur noch schlimmer – vielleicht kennst du diesen Gedanken?

Mein Name ist Elizy (per/pers) und ich befinde mich seit 2021 in einer zertifizierten Ausbildung systemische Beratung (DGSF). Im Rahmen dieser biete ich ehrenamtlich und kostenlos systemische Beratung hier im Queer Lexikon an. Seit 2021 bin ich ein Teil des Teams und betreue den Kummerkasten. Möchtest du mehr über mich erfahren, schau hier vorbei.

Was ist denn systemische Beratung?

Die systemische Beratung bezieht sich auf die Grundlagen der Systemtheorie – einer positiven, humanistischen Sichtweise. Systemisch denkende Begleiter*innen, darunter ich, geben keine Ratschläge und behaupten nicht, das Leben bis ins Detail verstanden zu haben. Stattdessen betrachten wir Menschen im Kontext ihrer gesamten persönlichen Systeme, ausgehend von der Annahme, dass jeder eigene Lösungen entwickeln kann. Die systemische Beratung ersetzt keine Therapie.

Meine Rolle besteht darin den Raum zu halten, um Orientierung, Perspektivwechsel, Bestärkung in Bekanntem und Anregung von Neuem zu ermöglichen. Ich möchte Menschen begleiten und ihnen die Möglichkeit schenken, Gefühle in einem wertungsfreien Raum auszudrücken. Die Beratung unterliegt der Schweigepflicht und ist damit absolut vertraulich.

Vielleicht wünschst du dir Unterstützung bei Belastung oder möchtest dich besser verstehen? Auch Krisen und vertrauten Mustern können wir uns widmen. Ich orientiere mich an deinen Anliegen und Wünschen.

Wie funktioniert das?

Ich kann dich eine Sitzung lang (45 min) oder über eine längere Zeit (mehrere Termine) begleiten, auch das entscheidest du. Die Beratungen werden über Jitsi geführt.

Bist du 16 Jahre alt oder älter und fühlst dich angesprochen? Kontaktiere mich über die Adresse elizy@queer-lexikon.net und wenn du magst, beschreibe kurz dein Anliegen und ich melde mich zeitnah bei dir mit einem Terminvorschlag zurück.

Bis bald!