Afeindlichkeit

Afeindlichkeit bezeichnet die Diskriminierung gegen asexuelle und aromantische Menschen. Dies äußert sich z.B. durch Ablehnung, Wut, Intoleranz, Vorurteile,  Unbehagen oder körperliche bzw. psychische Gewalt gegenüber asexuellen/aromentischen Menschen oder Menschen, die als asexuell bzw. aromantisch wahrgenommen werden. Als internalisierte Afeindlichkeit wird Feindlichkeit bezeichnet, die gegen die eigene A_sexualität bzw. A_romantik und damit gegen sich selbst gerichtet ist. Dies passiert oft in einer afeindlichen Umgebung und/oder vor dem eigenen inneren Coming out. Auch die queere Szene ist teilweise ein afeindlicher Ort. Afeindlichkeit wird manchmal auch als Allonormativität bezeichnet.

Das könnte Dich auch interessieren …