Kummerkastenantwort 4.016: Ich mache mir Gedanken über mein Geschlecht und weiß nicht weiter.

Ich mache mir Gedanken über mein Geschlecht und weiß nicht weiter.

Ich bin in einem weiblichen Körper geboren worden und habe mich nie wirklich hinterfragt, ob ich weiblich bin oder vielleicht doch was anderes. Manchmal wünsche ich mir, ein Mann zu sein, die Gedanken daran sind aber sehr gering, so hätte ich gern ein männliches Geschlechtsorgan und wäre gerne mit einer männlichen Person zusammen. Ich wäre gern lieber androgyn, als vor Weiblichkeit zu spreizen, so hätte ich gerne kleinere Brüste und generell einen „neutraleren“ Körper. Ich bin mit dem gesellschaftlichen Bild der Frau nicht einverstanden und glaube, mich nicht damit zu identifizieren, das verwirrt mich allerdings. Auch, wenn zu mir gesagt wird „du bist eine Frau/ein Mädchen, daher musst du das und das machen“, verspüre ich Ablehnung. Bei meinen Pronomen tendiere ich zu she/they, da sich das angenehmer anfühlt. Vielen dank fürs lesen.

Hallo!

Das klingt, als wärst du vielleicht nichtbinär. Bzw, wenn du manchmal das Gefühl hast, eher männlich zu sein, könntest du das auch mit genderfluid beschreiben. Du musst keine Frau/kein Mädchen sein, wenn du das nicht möchtest, und du darfst auch so androgy auftreten, wie du möchtest.

Ich hoffe, ich konnte dir damit etwas weiter helfen,
LG Lily

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert