Kummerkastenantwort 239 – darf ich mich als inter* bezeichnen?

Hallo,
Ich bin eine trans Frau, und habe medizinisch und soziale transition gemacht. Ich sehe mich als binäre Frau, aber mein Körper ist androgyn und so gefällt er mir. Die maskulinen und femininen Aspekte meines Körpers zusammen machen mich aus. Ich weiss nicht wie ich das mit einem Begriff ausdrücken kann. Inter* würde diesen Misch aus weiblichkeit und männlichkeit meines Körpers korrekt beschreiben aber ich bin so nicht geboren. Ich hab mich dahingehend verändert das ich nun gemischt bin. Ich weiss nicht ob es einen Begriff dafür gibt falls inter* mich ausschließt, und auch ob die inter* community mir nicht böse ist.

Ich kenne trans Personen die sich nicht als trans*, sondern inter* outen da dies weniger stigmatisiert ist in deren Augen. Aber das bin ich nicht. Ich sage ganz eindeutig ich bin trans. Aber mein Körper ist eben inter?

lg Melissa

Hallo Melissa,

Danke für deine Frage! Ich finde es gut, dass du dir darüber Gedanken machst!

Ich kann den Gedankengang in deiner Frage sehr gut nachvollziehen. Es ist der inter* Community aber sehr wichtig, dass dieser Begriff nur von Menschen benutzt wird, die von Geburt an intergeschlechtlich sind. Mit dem Begriff “Intergeschlechtlichkeit” sind sehr spezifische Erfahrungen, z.B. im medizinischen System, verbunden.

Insofern wäre es besser, wenn du einen anderen Begriff für dich verwenden könntest. Ich kenne selbst leider keinen – aber du kannst dir ja auch einen ausdenken?

Melde dich gerne nochmal – vor allem, wenn du dir einen ausdenkst – wir nehmen ihn dann gerne ins Glossar auf.

Liebe Grüße,

Annika

Vielen Dank an K für eine kurze Einschätzung zu dieser Frage 🙂

Zugewiesenes Geschlecht

zugewiesenes Geschlecht/Hebammengeschlecht: Das zugewiesene Geschlecht beschreibt den Geschlechtseintrag auf der Geburtsurkunde eines Kindes, der bei der Geburt aufgrund von Genitalien zugewiesen wird. Es kann aber auch das Geschlecht bezeichnen, zu dem eine inter* Person mithilfe von Genitaloperationen zwanghaft zugewiesen wurde. In Deutschland gibt es mittlerweile vier gültige Geschlechtseinträge: männlich, weiblich, divers und den offenen Personenstand (bei dem nichts eingetragen wird).

Inter

Inter, Intersex, Intergeschlechtlichkeit : Inter Menschen sind Menschen, deren körperliches Geschlecht (beispielsweise die Genitalien oder die Chromosomen) nicht der medizinischen Norm von ‘eindeutig’ männlichen oder weiblichen Körpern zugeordnet werden kann, sondern sich in einem Spektrum dazwischen bewegen. Bis heute werden inter Kinder nach der Diagnose zu einem (meistens dem weiblichen) Geschlecht umoperiert mit teilweise erheblichen gesundheitlichen Einschränkungen und psychischen Problemen.