Team

Hier findest du ein paar Informationen über das Team, das hinter dem Queer Lexikon steckt.

Annika

Projekt-Koordination

Ich heiße Annika, bin 28 Jahre alt und benutze sie/ihr-Pronomen. Ich identifiziere mich als queer. Ich arbeite als Wissenschaftlerin. Außerdem schreibe ich noch meine Doktorarbeit in Medizinsoziologie an den Universitäten Freiburg und Basel.
Ich bin seit vielen Jahren in vielen verschiedenen Organisationen und Vereinen der queeren Szene unterwegs und gebe z.B. Workshops für Lehrer*innen und Schulklassen zu Geschlecht und sexueller Orientierung. Zusammen mit Xenia habe ich 2012 das Queer Lexikon gegründet. Für den Podcast Buchstabensuppe schreibe ich die Scripts, ich kümmere mich um die Facebook-Seite und Patreon, ich beantworte eure Fragen aus dem Kummerkasten und schreibe Texte für die Webseite. Außerdem ist es meine zweifelhafte Ehre dem Rest des Teams ab und zu in den Hintern zu treten.  

Ich kann nicht ohne Kaffee leben, in meiner Freizeit schaue gerne Netflix, lese Bücher oder gehe im Schwarzwald wandern und bin viel unterwegs, um Vorträge zu halten oder die Welt zu bereisen


Balthazar

redet zu viel

Hi, ich bin Balthazar!
Ich bin 27 Jahre alt und benutze es- und er-Pronomen. Ich studiere zur Zeit einen Master in Gender Studies. Seit ungefähr 10 Jahren bin ich in der queeren Szene aktiv, mache da vor allem Online-Aktivismus und halte auch manchmal Vorträge. Für den Podcast spreche ich die Texte ein, helfe aber auch beim Schreiben mit, und beantworte unsere E-Mails. Ich verwalte auch unseren Instagram-Account.

Außer dem Queer Lexikon gehe ich in meiner Freizeit gern ins Kino, ins Theater, in die Oper oder ins Musical, ich reise gerne, wenn ich mal Geld und Zeit dafür habe, und ich bin ein riesiger Fan von Webserien, guten Büchern und niedlichen Tierbabys – vor allem Vögel und Katzen liebe ich!


Fabian

Animation und Schnitt*chen

Hallo, hier ist Annika. Ich stelle euch heute Fabian vor, von uns auch “Faban” genannt. Er macht Sachen mit Musik und Technik, von denen ich keine Ahnung habe. Ansonsten ist er 27 Jahre alt, fast 2m groß, sehr beschäftigt und mag Saft und Drachen. Wenn er nicht gerade die Animationen für die Podcast-Videos macht, bei #queergefragt hinter der Kamera steht und uns alle bei Computer-Krisen rettet, macht er noch mehr Musik mit Synthesizern. Er wohnt in einem Drachenturm.

 

 


Xenia

Was mach ich hier eigentlich?

Ich bin Xenia, 29 und verwende sie-Pronomen. Wenn ich nicht gerade den Überblick verliere, mache ich gerne mal Musik, spiele Bass und gelegentlich Gitarre. Weiterhin habe ich einen Bachelor in Informatik und vor Jahren mit Annika das Queer Lexikon, damals noch als eine Art Wiki, gestartet.
Im Podcast kümmere ich mich um den Ton, ich schneide die Aufnahmen von Balthazar so zusammen, dass alles passt und drücke dann noch auf ein paar magische Knöpfe, dass es am Ende hoffentlich besser klingt. Zusammen mit Fabian kümmere ich mich auch um den Betrieb der Website.
Wenn ich mal nicht mit dem Podcast, junger oder Hochschulpolitik zu tun habe, gehe ich gerne auf Konzerte, fangirle zu Musik und Musikvideos oder beschäftige mich mit Computersicherheit.


Funny

Macht immer was neues

Hi, ich bin Funny, ich bin 26 Jahre alt und ich bin queer. Ich studiere zusammen mit Balthazar Gender Studies. Nebenher mache ich alle möglichen anderen Sachen, wie zum Beispiel mit meinem sehr süßen Hund viel Zeit verbringen und draußen sein, Pen and Paper Spiele spielen und allgemein in Fantasiewelten rumhängen.
Im echten Leben träume ich von einer Welt, in der das Patriarchat abgeschafft ist, binäres Gender allen anderen Leuten genauso absurd vorkommt wie mir und in der wir alle so sein dürfen, wie wir sind. Ich hoffe, dass das Queer Lexikon ein kleiner Schritt auf dem Weg zu dieser Utopie ist 🙂
Ich bin im Team für Untertitel, Korrekturen und Übersetzungen aus dem Englischen und umgekehrt zuständig.


Aurora

Zugfahren macht spaß

Huhu 🙂 Mein Name ist Aurora, ich bin aktuell 21 Jahre alt und benutze sie/ihr Pronomen. Beim Queer Lexikon bin ich seit Ende 2019 dabei, und versuche mich überall ein wenig einzubringen. Hauptsächlich kümmere ich mich um Twitter und Patreon. In meiner Freizeit sitze ich meistens am Computer, entweder für irgendwelche Spiele oder um irgendwas zu basteln und programmieren, oder ich pendle mit der Bahn zwischen Deutschland und Österreich. Außerdem bin ich überhaupt nicht gut darin, lange Texte oder Vorstellungen zu schreiben, weshalb der Text hier ein wenig kürzer ist als alle anderen 😀

 


Sia

Marketing und so…

Huhu, ich bin die Sia, 27 Jahre alt und ich benutze sie/ihr Pronomen. Kennen tue ich Annika und Balthazar schon seit 10 Jahren und bin durch die beiden eher zufällig zum Verein gekommen.

Ich bin seit Herbst 2019 bei Queer-Lexikon als Beraterin in Marketingthemen dabei und mische so bei verschiedenen Sachen etwas mit. Das schließt Offline- und Online Marketingaktivitäten mit ein 🙂.

Ansonsten arbeite ich hauptberuflich als Junior Online Marketing Managerin in einer Marketingagentur. Nebenbei bin ich auch in der Freizeit kreativ, schreibe Songs, bastle gerne und unternehme die unterschiedlichsten Sachen mit Freunden. Ansonsten gehe ich für mein Leben gerne essen und reise sehr gerne. So viel zu mir 😉


Mara

Grafik und so…

Hi, ich bin Mara und verwende sie/ihr-Pronomen. Ich studiere seit einiger Zeit nebenher Grafikdesign und unterstütze jetzt das Queer Lexikon so gut ich kann in allen Dingen rund um Zeichnungen, Grafiken und Design-Sachen 😊

Mara mag: Malen, Grafikdesign, Videogames, Kaffee, Reisen, Serien/Filme, KÄTZCHEN, Thymian, Fantasy, H.P. Lovecraft, Weltraum-Sci-Fi, meinen persönlichen Regenwald (ich hab mehr als 50 Pflanzen 🤩), und noch so viele andere Dinge…

Mara mag nicht: Artist‘s Block, Kälte, früh aufstehen, künstlichen Erdbeergeschmack, zu viele Menschen auf einem Haufen, das Gefühl, das Sonnencreme auf der Haut hinterlässt, zu scharfes Essen, Allergien


Daniela

Let’s talk about…

Moin aus Norddeutschland. Ich bin Daniela, benutze sie-/they-Pronomen und unterstütze seit Dezember 2019 das Queer Lexikon im Bereich Text & Kommunikation.
Irgendwann habe ich mal „was mit Medien” in Berlin studiert und arbeite heute freiberuflich und bundesweit im Bereich Social-Media- und Content-Beratung.
Außerdem unterstütze ich den Blog „Feminismus oder Schlägerei” redaktionell und bin aktivistisch auf Twitter unterwegs zu vielen queerfeministischen und intersektionalen Themen. Ich freue mich, mit dem Queer Lexikon Jugendlichen Aufklärung zu LGBTIQA+ Themen zu geben, die in Schulen leider oftmals fehlt.

In meiner Freizeit liebe ich gutes, veganes Essen und schreibe mit meinem Partner auch einen veganen Genussblog. Außerdem schaue ich gerne queere Filme und Serien, trinke viel schwarzen Tee und schlafe mit Vorliebe aus, wenn nicht gerade RealKo vom Queer Lexikon ist. 🙂


Lean

Liebt Sprechen und Sprache

Hey, ich bin Lean, 23 Jahre alt und verwende meistens er- und es-Pronomina. Seit Januar bin ich beim Queer Lexikon, unter anderem, um mithilfe leichter Sprache die Zugänglichkeit und Barrierefreiheit der Inhalte zu optimieren.

Außerhalb dessen bin ich Soziolog*in, Germanist*in und Sprecherzieher*in, aktuell studiere ich Medizinphysik und arbeite in der IT. Ansonsten kann ich mich für Kunst, Sprache, Musikmachen und eigentlich auch alles andere begeistern, ganz nach Lust und Laune. Nur mit Sport kann man mich jagen. 😀


Lir

Braucht noch eine Unterüberschrift

Guten Hi!Eine weiße Person mit fluffigem, rosa undercut, ein bisschen Kinnbart, ein bisschen Brust und einem non-binary flag Shirt
Ich bin Lir, 27 Jahre alt, queer in allen Lebensbereichen und benutze es oder xie als Pronomen.
Ich bin neu beim Queer-Lexikon als Kummerkastentante. -onkel? -elterngeschwister..? Kummerkastenelster. Außerdem betreue ich einmal die Woche den Regenbogenchat.

Ansonsten studiere ich Informatik (orientiere mich aber grade in Bereiche um, wo ich professioneller queere Jugenarbeit machen kann), beginne viel zu viele Projekte, baue Torten, mag Horror und mache Unfug, Wortspiele und Bandwurmsätze (mit unnötig vielen Klammereinschüben).


 

Fluff

ist es zu minzig, bist du zu süß

Hi. Ich bin das Fluff, queer, polyamor, Autist_in.
Ich bin ein Minzdrops, genderfluid und nutze es/nims/das als Pronomen. (Es ist das Personalpronomen. Nims ist das Possessivpronomen.) Ich studiere “irgendwas mit Sprachen”, mache Bildungsarbeit in den Bereichen Awareness, Ableismus/Be_Hinderung und queere Lebensweisen (*macht Werbung für sich*). Beim queer-lexikon bin ich im Blog involviert, helfe aber auch beim Kummerkasten und moderiere den Regenbogenchat.

Ich brauche Routine, liebe Kaffee (schwarz) und Tee (schwarz mit Milch, Kräutertee ohne alles), aber mag keine Früchtetees. Ich backe mein Brot selbst, wohne in einer Bonbonschachtel, in der eine mittlere Bibliothek untergebracht ist und kann nicht genug Lichterketten an die Decke bringen, die dann von den Katzen wieder runtergerissen werden.