Regenbogenchat

Seit dem 11.Mai 2020 stellen wir hier einen moderierten Chat zur Verfügung, in dem sich junge lesbische, schwule, bisexuelle, pansexuelle, asexuelle, aromantische, trans, nichtbinäre, intergeschlechtliche und queere Jugendliche und junge Menschen (und auch die, die sich nicht sicher sind) austauschen können. Es geht uns zum einen um einen ganz normalen, alltäglichen Austausch, insbesondere jetzt, wo wegen der Corona-Pandemie queere Jugendgruppen und -zentren oft nicht verfügbar sind. Zum anderen kann es um Fragen gehen, z.B. rund ums Coming Out und Identitätssuche, die wir zusammen besprechen können.

Der Chat ist täglich von 17 bis 19 Uhr verfügbar und wird von Menschen aus unserem Team moderiert. Für den Chat musst du dich mit einer Mailadresse registrieren.

Update zu den Weihnachtsfeiertagen 2020

Über die Weihnachtsfeiertage werden wir folgende zusätzliche Chat-Zeiten anbieten:

Donnerstag, 24.12.: 9-11 Uhr und 15-17 Uhr
Freitag, 25.12.: 11-13 Uhr und 17-19 Uhr
Samstag, 26.12.: 9-11 Uhr und 17-21 Uhr
Sonntag 27.12.: 9-11 Uhr und 15-19 Uhr

Zu diesen Zeiten wird der Chat geöffnet sein – ganz zwanglos, es können also alle kommen, die wollen. Auch neue Menschen sind herzlich willkommen!

Regeln

  • Es handelt sich beim Regenbogenchat um ein Angebot des Queer Lexikons. Die Entscheidungen über den Chat treffen deshalb auch wir.
  • Wer sich absichtlich und wiederholt diskriminierend verhält, wer rechte Propaganda postet, wer trollt usw. wird von uns blockiert und darf nicht mehr am Chat teilnehmen
  • Wir haben im Chat verschiedene Kanäle angelegt und bitten darum, jeweils im passenden Kanal zu posten
  • Themen wie Suizid(-gedanken), Selbstverletztendes Verhalten, sexualisierte Gewalt etc. können wir als Team nicht moderieren, weil wir dafür nicht ausgebildet sind. Wir bitten darum, diese Themen nicht im Chat zu behandeln. Wer in dieser Hinsicht Hilfe und Unterstützung braucht, kann sich z.B. an die Telefonseelsorge wenden.
  • Für andere schwierige Themen gibt es den Channel #Belastendes. Dort kann über alles geredet werden, was nicht gut läuft. Hier (und auch überall sonst im Chat) gilt: Benutzt Warnungen, wenn ihr über triggernde Themen sprecht. Das geht, indem ihr einfach als erste Nachricht eines Threads “CN: [triggerndes Thema (also z.B. Verletzungen, Mobbing, etc.)]” schreibt und dann einige Leerzeilen einfügt, bevor ihr mit dem eigentlichen Inhalt eurer Nachricht beginnt. So wird in der Vorschau der Inhalt der Nachricht ausgeblendet und Leute können sich dazu entscheiden, nicht mitzulesen, falls das Thema sie zu sehr belasten würde.
  • Bei unserem Chat handelt es sich um ein Angebot für junge Menschen. Daher verbieten wir das Posten von pornographischem Material (z.B. Bilder von Genitalien) und explizit sexuellen Inhalten. Wer sich nicht daran hält, wird von uns blockiert. Erlaubt sind Themen rund um Verhütung und sexuell übertragbare Infektionen, sexuelle Orientierung etc. – wir bitten aber darum, dafür den passenden Channel zu nutzen

Datenschutz

Im Unterschied zu allen anderen Bereichen dieser Seite speichern wir personenbezogene Daten im Regenbogenchat, um diesen bereitstellen zu können. Zur Anmeldung erforderlich sind die Angabe einer Email-Adresse, eines gewünschten Namen im Chat und ein Passwort. Das Speichern wir in geeigneter Form. Wenn ein Account gelöscht wird, löschen wir die damit verbundenen Daten auch wieder. Für eine Auskunft über gespeicherte Daten kann unter datenschutz@queer-lexikon.net angefragt werden.

Zusätzlich zu den zur Anmeldung erforderlichen Daten können im Regenbogenchat Nachrichten geschrieben werden, wie das in einem Chat so ist. Die sind mit den entsprechenden Accounts verknüpft und somit mindestens mittelbar auch personenbezogen.

Keine der erfassten Daten geben wir an Dritte weiter oder nutzen sie in irgendeiner Form, außer um den Chat zu Verfügung zu stellen. Im Chat öffentlich geschriebene Inhalte können von allen im Chat befindlichen Personen mitgelesen und eingesehen werden.