Kummerkastenantwort 4.613: Habt ihr Tipps für Stimmtraining?

Hellöchen!
Also ich bin leider amab und hab daher eine tiefe Stimme, hätte aber gerne eine „weibliche“. Ich hab mich jetzt auch schon seit einiger Zeit mit Stimmtraining befasst, aber ich hab das Gefühl, dass das irgendwie niemand gut verständlich erklären kann. Daher wollte ich hier fragen, ob ihr Tipps habt, wie man Stimmtraining angehen kaann oder was es so alles für gute Optionen gibt, es zu lernen.

Hallo,

sehr hilfreich sind Logopäd*innen, die sich auskennen. Durch anatomische Fachkenntnis, solide Ausbildung und viel Erfahrung darin, zu erklären und anzuleiten, was Menschen mit ihrem Vokaltrakt tun können, sind die eine super wertvolle Ressource und der Großteil der Kosten wird in Deutschland auch von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Ansonsten: Zeit. Stimme wird ganz oft intuitiv benutzt. Spontan. Und wir können Stimme auch nicht sehen. All das macht es schwieriger, selbst wenn wir wissen, dass wir Dinge können und wie Dinge funktionieren, die “einfach” zu machen. Daher, auch wenns schwer fällt: Geduld haben. Mehr Zeit zurücklegen, als wir hoffen oder vermuten zu brauchen.

Und: Ein sinnvolles Ziel finden oder haben. “Weibliche Stimme” ist zwar ein catchy Ausdruck, aber heißt erstmal gar nicht so viel und ist super uneindeutig. Auch dabei, auszudividieren, wie deine Ziele aussehen können, kann Logopädie super hilfreich sein.

Viel Erfolg
Xenia

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert