Kummerkastenantwort 4.424: Ich dachte, ich wäre bisexuell, aber ich stehe vielleicht doch nur auf Jungs

Hallo,

Ich bin auf eure Website gestoßen und hätte ein paar Fragen.

Ich bin bei meinen Eltern und Freunden als Bisexuell geortet, weil ich mit 16 ziemlich verwirrt und fertig war und halt brauchte. Ich hatte damals auch furchtbare Angst und dachte “Du kannst dir Lesbenpornos besser anschauen als Heteropornos.”
Dann habe ich aber gelernt, dass das kein guter Indikator ist für die Sexualität und dann habe ich herausgefunden, dass ich Schwulenpornos von allem am besten finde und ich bin eine Frau.
Jetzt ist mir aber aufgefallen, dass ich Männer doch lieber mag als Frauen und dass ich in die Frauen in die ich dachte verliebt zu sein, nie richtig verliebt war. Ich wollte sie nie küssen oder Sex mit ihnen haben. Ich wollte mich meistens nur mit ihnen unterhalten oder so.
Damals war das so eine Anspannung in mir und ich versuchte es mit dem Begriff “verliebt”, aber das fühlte sich schon damals nicht richtig an.
Zum endgültigen Schluss bin ich gekommen, als ich eine Frau geküsst habe und mich nicht wohl fühlte. Schon das Treffen war seltsam und fremd.

Ich habe dann versucht mich als Biromantisch zu sehen, aber auch das passte nicht. Jetzt bin ich wieder bei Heterosexuell und damit fühle ich mich irgendwie am wohlsten. Ich habe auch schon Jungs geküsst und mit ihnen geschlafen und das mochte ich.
Trotzdem habe ich manchmal dieses dumpfe Gefühl bei Frauen. Es fühlt sich nicht gut an, sondern schmerzhaft und fremd. Nicht schön. Es ist wie eine Erinnerung, aber das Gefühl das ich mir dann erhoffe, kommt nicht.
Und ich denke auch nur noch permanent an Jungs. Eine Zeit lang habe ich das nicht getan und jetzt bin ich in meinen besten Freund verliebt. Das fühlt sich richtig an.

Ich habe viele Freunde die Lgbtq+ sind und die haben mich auch zu Partys eingeladen. Dort haben mich auch Frauen versucht anzufangen, aber auch das fühlte sich nicht gut an oder so.
Ich bin dann irgendwann zurück zu Männern und damit fühlte ich mich am wohlsten.

Ich bin ziemlich durch gerade.

Anna

Hallo Anna,

Ich kann mir vorstellen, dass das eine ganz schön anstrengende Situation ist und dich beschäftigt. Ich bin mir nicht ganz sicher, was genau deine Frage ist – aber ich kann dir folgendes sagen: Es ist total okay, wenn du feststellst, dass du doch ein anderes Label hast. Es ist okay, über seine sexuelle Orientierung nachzudenken und zum Schluss zu kommen, dass man heterosexuell ist. Es geht darum, dass es dir gut geht und du dich wohlfühlst.

Liebe Grüße,

Annika

Das könnte dich auch interessieren …