Kummerkastenantwort 3.781: Ich brauche einen Binder, kann mich aber nicht outen.

tw: transfeindlichkeit
ich brauche dringend einen binder, weil ich die dysphorie einfach nicht aushalte, aber ich hab angst davor, dass meine eltern denken (bzw. wissen) dass ich trans bin. meine mutter versteht das alles nicht so ganz und würde mir vielleicht nicht glauben (so ala „viele mögen ihre brust erstmal nicht“ oder so…), und mein vater ist straight up transfeindlich, das will ich lieber nicht riskieren (er behauptet, er wäre cool mit solchen dingen, aber labert dann darüber, dass man an seinem geschlecht nichts ändern kann, egal was man tut, und dass trans menschen ihre körper zerstören und dass kinder operiert und irreversibel beschädigt werden.)
mir ist einfach zum heulen, ich will dass die brüste weg sind :((

ich hatte grad eben eine frage geschickt wegen bindern und eltern, und ich wollte noch hinzufügen, dass ich auch keine freunde oder sonst wen habe, der*die mir einen binder organisieren könnte. das ist so das erste, was immer empfohlen wird.
meine mutter ist generell schon supportive, also, sie versucht, mir zu helfen, deshalb gibt es schon die chance, dass sie mir einen binder kaufen würde, aber ich will eben nicht riskieren, dass sie weiß, dass es ein trans-ding ist!! und ich weiß nicht, wie das gehen soll, das steht überall dabei.

Hallo,

Du hast ewig auf eine Antwort gewartet, das tut uns leid.

Also erstmal klingt das nach ner sehr anstrengenden, stressigen Situatoin und es tut mir leid, dass du da ganz allein durchmusst.

Was mir jetzt noch einfallen würde, wäre, mal zu schauen, ob es in deiner nähe eine queere beratungsstelle, oder sogar eine jugendgruppe gibt. Du kannst zum beispiel mal auf unserer Karte nachschauen.

Wenn du nicht in Person hingehen kannst, weil du Angst hast, dass deine Eltern das mitbekommen, kannst du auch erstmal eine Mail hinschicken. Vielleicht kann dir dort jemand helfen, einen Binder zu bekommen, oder hat sogar noch einen alten, der nicht mehr gebraucht wird.

Außerdem bist du herzlich eingeladen, bei uns im Regenbogenchat vorbei zu schauen. Da gibt es andere Jugendliche, die in ähnlichen Situationen sind.

Ich wünsche dir viel Glück!

Elias

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert